Roastbeef Mediterrana

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_6383-Bearbeitet
  • DSC_6344-Bearbeitet
  • DSC_6351-Bearbeitet
  • DSC_6352-Bearbeitet
  • DSC_6359-Bearbeitet
  • DSC_3213-Bearbeitet
  • DSC_3215-Bearbeitet
  • DSC_3218-Bearbeitet
  • -4Portionen+
  • 6:0 hVorbereitungszeit
  • 60 mKochzeit
  • 7:0 hFertig in
Rezept drucken

Das Roastbeef ist ein herrlich aromatisches Fleisch, welches bei richtiger Zubereitung einfach vor lauter Zartheit auf der Zunge zergeht.
Es braucht nicht viel, um Eure Familie oder Freunde mit diesem Gaumenschmaus zu überraschen.

Mit ein paar Kräutern, Gewürzen und Öl habe ich eine feine, mediterrane Marinade zubereitet, in der das Fleisch für ein paar Stunden mariniert wird. Danach wird das Roastbeef scharf angegrillt und bei geringer Temperatur mit Whiskyholz gesmoked, bis es letztendlich auf den Punkt gegart ist.

Klingt gut, oder? Ist es auch!

Wie ich das Roastbeef Mediterrana zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Als erstes bereiten wir die Marinade vor. 
Dazu den Thymian, Rosmarin und den Majoran fein hacken.
Knoblauchzehe ebenfalls klein haken und alles in das Olivenöl geben.
Den Whisky Pfeffer mit einem Mörser zerstoßen und mit dem Salz* ebenfalls in das Olivenöl geben.

Ich habe den Whisky Pfeffer* bevorzugt, da ich das Roastbeef später mit Whiskyholz* räuchere, da passt dies wunderbar. Aber Ihr könnt da auch einen anderen Pfeffer nehmen.

Die Ölmarinade verrühren und zusammen mit dem Fleisch und dem Lorbeerblatt in einen Vakuumbeutel geben. Vakuumieren* und 4-6 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
Falls Ihr kein Vakuumiergerät habt, könnt Ihr z. B. auch einen Gefrierbeutel nehmen und die Luft rausdrücken.

Das Roastbeef ca. 30 Minuten bevor es auf den Grill kommt aus dem Kühlschrank nehmen, Beutel öffnen und das Öl abtropfen lassen.

Am Grillplatz

Eine Stunde bevor es losgeht, das Whiskyholz in Wasser einweichen.

Wir brauchen für das Roastbeef ein direktes und indirektes Hitzesetup.

Ich habe einen Broil King Imperial 690 XL Gasgrill, der hat zwei Grillkammern. 
Die kleine Kammer wird auf eine direkte Hitze bei ca. 290°C eingeregelt. Die große Kammer habe für die indirekte Hitze, in der auch gesmoked werden soll, auf ca. 110°C eingeregelt. Dazu reicht es aus den linken Brenner auf kleinste Stufe zu stellen. Auf diesen Brenner kommt auch die Räucherbox mit dem Whiskyholz.

Das Roastbeef auf den direkten Bereich legen. 60 Sekunden später das Fleisch um 45° drehen. Nach weiteren 60 Sekunden wenden und nach dem gleichen Muster scharf angrillen. So bekommt das Fleisch tolle Röstaromen und ein schönes Branding. 

Nach dem Angrillen das Fleisch in den indirekten Bereich legen, wo es nun bei geringer Temperatur mit Whisky Raucharoma auf die Kerntemperatur von 55°C ziehen kann. Um dies zu kontrollieren, stecke ich in die dickste Stelle des Roastbeefs ein MEATER* Kerntemperaturfühler, aber auch ein Kerntemperaturfühler des schwedischen Möbelhauses Eures Vertrauens reicht da aus 😉 

Es braucht natürlich auch nicht solch ein riesiger Grill zu sein, ein normaler Gasgrill mit 3 Brennern reicht völlig aus!
In diesem Fall den linken und den Brenner in der Mitte aufdrehen, diesen Bereich zum Angerillen nehmen und dann das Fleisch nach rechts legen, um auf Kerntemperatur zu garen. Den mittleren Brenner ausschalten, den linken auf kleinste Stufe stellen und da eine Räucherbox platzieren.

Auch könnt Ihr das Ganze auf einem Kugelgrill machen. Ein Kohlekorb an die Seite stellen, auf Temperatur bringen und da das Fleisch angrillen und dann rüberziehen. Zu- und Abluft fast schließen und noch das Räucherholz auf die Glut geben.

Ihr seht, es geht im Prinzip auf jedem Grill, den man für ein direktes / indirektes Setting einregeln kann.

Wenn die Kerntemperatur von 55°C erreicht ist, das Fleisch vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. 
Anschließend Tranchen runterschneiden. Ein wenig Salz, Pfeffer und gehakten Rosmarin drüber streuen und servieren.

Das Fleisch ist total zart und zergeht förmlich auf den Zunge. Der Geschmack der Marinade ist total stimmig mit dem Roastbeef und dem leichten Raucharoma des Whiskyholzes.

Wenn Ihr Euch, Euren Familien oder Freunden was Leckeres gönnen wollt, dann solltet Ihr das unbedingt mal nachmachen.
Würd mich freuen zu hören, wie es Euch geschmeckt hat.



Amazon Affiliate links:
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Whisky Pfeffer » https://amzn.to/35NBc4i*
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Weber Pfannenwender » https://amzn.to/2MadKYB*
Meater Block » https://amzn.to/2UwUZkB*
Caso VC100 Vakuumiergerät » https://amzn.to/2JtL7nJ *
Whisky Räucherchips » https://amzn.to/2OGvVWm*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutatenliste

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Zum Räuchern

  • 1 Handvoll gewässerte Whiskyholzchips

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier × 1 =

x

Passwort vergessen