Sweet Smoked 3-2-1 Spareribs

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_8479-Bearbeitet Kopie
  • DSC_8470-Bearbeitet
  • DSC_8466-Bearbeitet
  • DSC_8469-Bearbeitet
  • DSC_8472-Bearbeitet
  • DSC_8473-Bearbeitet
  • DSC_8475-Bearbeitet
  • DSC_8476-Bearbeitet
  • DSC_8477-Bearbeitet
  • DSC_6784-Bearbeitet
  • DSC_6789-Bearbeitet
  • DSC_6798-Bearbeitet
  • DSC_6801-Bearbeitet
  • DSC_6804-Bearbeitet
  • DSC_6807-Bearbeitet
  • DSC_6812-Bearbeitet
  • DSC_6818-Bearbeitet
  • DSC_6820-Bearbeitet
  • DSC_6823-Bearbeitet
  • DSC_6827-Bearbeitet
  • DSC_6830-Bearbeitet
  • DSC_8479-Bearbeitet
  • -4Portionen+
  • 15 mVorbereitungszeit
  • 6:0 hKochzeit
  • 6:15 hFertig in
Rezept drucken

Werbung |
Herbstzeit ist bekanntlich Smokerzeit. Genau deshalb machen wir mal wieder ein schönes typisches BBQ – Low’n’Slow.

Dafür besorgte ich mir ein paar Baby Back Ribs. Man kann auch Kotelettrippchen oder Loin Ribs dazu sagen.
Normal nehme ich meist St. Louis Cut Ribs, da diese fleischlastiger sind aber dieses Mal eben die Baby Back Ribs. Die bekommt man i.d.R. bei jedem Metzger. 

Die Baby Back Ribs wurden erst mit Senf eingerieben, gerubbt und dann kamen sie für insgesamt 6 Stunden bei niedriger Temperatur nach der 3-2-1 Methode auf den Pellet Smoker.

3-2-1 bedeutet: 
3 Stunden smoken – 2 Stunden dämpfen – 1 Stunde glasieren
So kommt man am Ende auf 6 Stunden Low’n’Slow BBQ.

Wie ich die Sweet Smokey 3-2-1 Spareribs zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Als Erstes die Rippe von der Silberhaut befreien. 
Das ist eine dünne Haut, die auf der Knochenseite der Rippe zu finden ist. Einfach den Griff eines Dessertlöffels zwischen Knochen und Haut schieben. Die Haut mit dem Löffel nach oben hebeln und dann mit der Hand vorsichtig abziehen. Am Einfachsten geht dies mit einem Küchenpapier. So kann man die Silberhaut besser greifen.

Als Nächstes die Rippe von einer Seite mit einem Senf dünn einreiben. Ich nehme dafür gerne American Yellow Mustard*, ein leicht würziger Senf, welcher einen tollen Geschmack an das Fleisch abgibt.
Anschließend auf den Senf das BBQ Rub streuen. Ich nahm dafür die Süße Flugwutz. Diese könnt Ihr ganz einfach nachmischen oder nehmt einen anderen Süßen BBQ Rub, welchen Ihr mögt.
Anschließend die andere Seite ebenfalls mit Senf einreiben und rubben.

Das war es auch schon und die Spareribs sind nun soweit vorbereitet.

French's Classic Mustard 397g - Original amerikanischer Senf

Preis: 9,65 € (24,31 € / kg)

10 gebraucht & neu ab 5,98 € (15,06 € / kg)

*Affiliate-Link



Am Grillplatz

Heute kommt wieder mein Broil King Crown 500 Pellet Smoker zum Einsatz.

Ich habe den Pellet Smoker auf 82°C eingestellt. Das ist die niedrigste Temperatur, die man einstellen kann. Bei dieser niedrigen Temperatur kommt sehr viel Rauch ans Fleisch ohne dass es zu sehr durchgart.
Als Pellets nahm ich von Broil King die Smoke Master’s. Dies ist eine Mischung aus Ahorn, Hickory und Kirsche. Damit bekommt man einen leichten süßlichen Rauchgeschmack.

Sobald die 82°C erreicht sind, kommen die Ribs für 3 Stunden auf den Pellet Smoker und bekommen nun erst mal einen herrlichen Rauchgeschmack.

Nach den 3 Stunden bereite ich Alufolie vor, in die jede Rippe einzeln drin eingepackt wird.
Dafür Alufolie doppelt auslegen, rundherum ein wenig hochziehen und die Ecken einknüllen. So entsteht eine kleine Schale.
Nun die Rippe mit der Fleischseite auf die Alufolie legen.
Anschließend ca. 2-3 EL braunen Zucker über der Rippe verteilen, 2 Butterflöckchen drauf und einen Schluck Apfelsaft auf die Rippe.
Jetzt die die Alufolie gut verschließen, damit nichts rauslaufen und kein Dampf entweichen kann.
Das mache ich nun mit jeder Rippe.

Anschließend die Temperatur im Pellet Smoker auf 107°C erhöhen. Die Alupäckchen kommen nun weitere 2 Stunden auf den Smoker – jetzt beginnt die Dämpfphase. Durch den braunen Zucker und die Butter bekommt das Fleisch einen herrlichen Geschmack, abgerundet mit der Säure des Apfelsaftes. So wird das Fleisch herrlich saftig.

Nach 2 Stunden Dämpfen werden nun vorsichtig die Alupäckchen aufgemacht. Aufpassen! Der Dampf ist sehr heiß.
Die Rippe am Besten vorsichtig mit 2 Grillzangen* aus der Folie nehmen, nicht dass diese in der Mitte auseinanderreißen.
Mit der Knochenseite auf den Rost legen. Man sieht schön, wie sich das Fleisch durch das Dämpfen vom Knochen zurückzieht.
Nun die Fleischseite der Rippe mit einer BBQ Sauce, nach Eurem Geschmack, einpinseln*. Ich nahm für zwei Rippen meine selbstgemachte BBQ Sauce und für die dritte die Sweet Home Alabama vom Ramster, die passt auch immer.

*Affiliate-Link

Deckel schließen und nochmals 1 Stunde mit der BBQ Sauce smoken lassen.

So, nach nunmehr 6 Stunden Low & Slow BBQ, kommen die Spareribs vom Pellet Grill. Am Besten nimmt man zwei Grillzangen oder noch besser einen großen Fleischwender dazu, nicht dass die Spareribs jetzt schon auseinander fallen.

Hammer, welch ein tolles Ergebnis. Die Spareribs sehen fantastisch aus, haben einen schönen Rauchring, sind super saftig und einfach herrlich im Geschmack.

Dazu gab es einen selbst gemachten Taccosalat und natürlich die verwendeten BBQ Saucen.

Der Pellet Smoker hat wieder tolle Arbeit geleistet. Es macht einfach riesig Spaß damit zu grillen und zu smoken. Und dies alles völlig stressfrei.

Falls Ihr keinen Pellet Grill habt, Ihr könnt auch das Ganze z. B. auf einem Gasgrill mit einer Rächerbox nachmachen.
Dafür nur einen Brenner auf minimale Leistung drehen, darauf die Räucherbox mit den Räucherchips stellen und die Rippen indirekt legen.

Beim Kugelgrill nur auf eine Seite die Briketts legen, darauf dann Räucherchips oder besser Chunks verteilen.

Im Keramikgrill einen Deflektorstein reinlegen, somit habt Ihr einen indirekten Bereich. Auf die Kohle dann die Räucherchips oder wie beim Kugelgrill besser Chunks verwenden.

Die Garzeiten sind bei allen Grills die gleichen.

Wenn Ihr gerne Spareribs esst, macht das nach.



Amazon Affiliate links:
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Silikonpinsel » https://amzn.to/2ZfhOhf*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *
French’s Classic Yellow Mustard » https://amzn.to/38uTKLI*
Whisky Räucherchips » https://amzn.to/2OGvVWm*
Räucher Chunks Kirsche » https://amzn.to/2MoP8wb*
Räucher Pellet Hickory » https://amzn.to/2XqhBEu*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × fünf =

x

Passwort vergessen