Pulled Pork

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_5465-Bearbeitet
  • DSC_5439
  • DSC_5442
  • DSC_5448
  • DSC_5458
  • DSC_5459-Bearbeitet
  • DSC_5463-Bearbeitet
  • 1Menge
  • 20 mVorbereitungszeit
  • 12:0 hKochzeit
  • 12:20 hFertig in
Rezept drucken

Ich hatte mal wieder Lust auf einen Low & Slow Job und was wäre da besser geeignet als Pulled Pork?

Warum heißt es Low & Slow? Denke die meisten wissen es, aber für die Neulinge, dies bedeutet, dass bei niedriger Temperatur über lange Zeit gegart und ggf. auch geräuchert wird.

Dazu braucht man auch den passenden Grill. Es gibt eine ganze Reihe von Grills mit denen die Zubereitung ohne Probleme funktioniert. Dazu gehört der Kugelgrill, der Water Smoker, der klassische Smoker, Keramikgrills und auch mit dem Gasgrill ist die Zubereitung möglich.

Wichtig ist, dass eine konstante Temperatur von 100°C – 130°C gehalten wird, daher das „Low“.
Die Garzeit für den Schweinenacken bis er eine Kerntemperatur vom 95°C erreicht, beträgt in der Regel zwischen 15-20 Stunden, daher „Slow“.

Wie und womit ich mein Pulled Pork gemacht habe könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche
Ich habe mir 2 Schweinenacken vom Metzger des Vertrauens besorgt, jeder Nacken wog um die 2.3kg
Die Vorbereitungen für das Pulled Pork beginnen schon 24 Stunden bevor die Schweinenacken auf den Grill wandern.

Dazu habe ich die Schweinenacken mit Senf eingerieben und anschließend mit „Pull that Piggy“ von Ankerkraut * gerubt. Viele nehmen auch ganz klassisch das „Magic Dust“* Gewürz.

Die fertig gerubten Nacken habe ich anschließend vakuumiert* und für 24 Stunden in den Kühlschrank gepackt.

Das war es auch schon.

Am Grillplatz
23 Stunden später wird nun der Grill für das Pulled Pork vorbereitet.
Ich habe mich entschlossen dieses mal meinen Monolith Classic Pro* Keramikgrill zu benutzen und nicht meinen Water Smoker, da der Keramikgrill die Hitze einfach konstanter hält.

Als Grillkohle verwendete ich zum ersten Mal von McBrikett die Marabu Kohle, da die Stücke relativ groß sind. Ich erhoffte mir, dass diese sehr lange durchhalten würde.
Den Kohlekorb von Monolith holte ich raus, damit ich mehr Kohle einfüllen konnte und damit die Laufzeit länger würde. Die Kohlen wurden mit dem Looftlighter angezündet.
Nun fehlt nur noch das Räucherholz. Diese Mal nahm ich aus alten Whisky Fässern ein paar Holzstücke. Je nach Größe der Chunks zwischen 5-7 Stücke. Diese platzierte ich in der Feuerbox, ein Stück an der Glut, daneben und drumherum, da sich so nicht alle gleichzeitig entzünden können.
Reflektorsteine rein und auf die mittlere Ebene den Rost.

Nun regelte ich den Keramikgrill auf 110°C ein. Als die Temperatur erreicht war, kamen die Nacken auf den Grill und wurden verkabelt. Dafür nahm ich zu einem mein Maverick ET-733* und zum zweiten das GrillEye Pro plus* Thermometer. Als Kerntemperatur hatte ich 95°C eingestellt.

Zuversichtlich und müde ging ich ins Bett und vertraute einfach auf den den Keramikgrill.

Knapp mehr als 13 Stunden später meldete sich der erste Nacken, die Kerntemperatur von 95°C wurde erreicht. Der zweite Nacken hatte zu diesem Zeitpunkt erst 87°C.
Ich nahm den fertigen Nacken, der übrigens sowas von herrlich duftete, vorsichtig vom Grill, da der schon fast auseinander fiel und wickelte ihn in Aluffolie ein. Das packte ich dann in eine Kühlhaltebox, in die ich mit kochendem Wasser gefüllte Plastikflaschen gelegt hatte. Somit kann man über Stunden das Fleisch wunderbar warm, respektive heiß halten.

Bißchen mehr als eine Stunde später meldete sich der zweite Nacken, dass die Kerntemperatur erreicht ist.
Dieser wurde ebenfalls in Alufolie eingeschlagen und kam ebenfalls in die Box.

Da das Pulled Pork nun früher als geplant fertig war, ließ ich die zwei Nacken für gut 5 Stunden noch in der Box, bevor ich einen rausholte um ihn zu pullen. Dies ging kinderleicht. Er fiel schon vom Anfassen auseinander. Am einfachsten geht es mit Fleischkrallen*, aber zwei Gabeln tun es auch.
Viele gehen hin und geben nun schon die BBQ Sauce drüber und vermischen alles. Ich mache das nicht so gerne, da meist jeder einen anderen Geschmack hat, wenn es um die BBQ Sauce geht.
Ich stelle immer kleine Schälchen auf den Tisch, aus denen jeder seine BBQ Sauce auf das Fleisch geben und vermengen kann.

Nun noch schnell die Brioche Buns aufschneiden, das Pulled Pork drauf und als Topping klassisch den Coleslaw sprich Krautsalat.

Fertig sind die leckeren Pulled Pork Burger. Einfach ein klassisches amerikanisches BBQ Gericht, welches immer gut ankommt.

Das Rezept für die Brioche Buns findet ihr hier. Das Rezept für den Coleslaw kommt in ein paar Tagen.

Das war für mich das erste Mal, dass ich Pulled Pork auf dem Keramikgrill gemacht habe. Davor habe ich meist immer den Water Smoker benutzt.
Würde ich den Keramikgrill wieder nehmen? Ein klares Ja.
Das Ganze war sowas von stressfrei und easy zu handeln im Vergleich zum Water Smoker. Geschmacklich gibt es aber keine Unterschiede.
Noch ein Wort zu den Marabu Kohlen von McBrikett. Ich war echt erstaunt, dass noch mehr als die Hälfte der eingefüllten Kohle über war. Daumen hoch für diese Kohle.





Amazon Affiliate links:
Monolith Classic Pro 1.0 in rot » https://amzn.to/2RIFrss *
Looftlighter » https://amzn.to/2YEM7u6 *
Ankerkraut Magic Dust – https://amzn.to/2XJXgsE *
Ankerkraut Pull That Piggy » https://amzn.to/2YCV5Il *
Fleischkrallen – https://amzn.to/2YP2WCK*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Bräter aus Edelstahl mit Rost – https://amzn.to/2JkCX0W *
GrillEye Pro WLAN Thermometer » https://amzn.to/2XvfUnY *
Maverick ET-733 Wireless Thermometer » https://amzn.to/2XaBldu *
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Caso VC100 Vakuumiergerät » https://amzn.to/2JtL7nJ *
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *
Burger Buns Form » https://amzn.to/2Xve7z2 *
Styroporbox » https://amzn.to/2G0ub5U *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!


Zutatenliste für Pulled Pork

  • Für den Schweinenacken
  • Sonstiges
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + sechzehn =

x

Passwort vergessen