Mediterranes Iberico Karree

( 4.9 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_6235-Bearbeitet
  • DSC_6217-Bearbeitet
  • DSC_6220-Bearbeitet
  • DSC_6221-Bearbeitet
  • DSC_6223-Bearbeitet
  • DSC_6225-Bearbeitet
  • DSC_6229-Bearbeitet
  • DSC_6230-Bearbeitet
  • 1Menge
  • 10 mVorbereitungszeit
  • 60 mKochzeit
  • 1:10 hFertig in
Rezept drucken

Wenn es mal wieder ein wenig exklusiver sein darf, steht bei mir das Iberico Karree, welches aus der Hochrippe des Iberico Schweins geschnitten wird, ganz oben auf der Wunschliste.

Das Iberico Schwein ist in Südwestspanien beheimatet und wurde schon von römischen Legionären gezüchtet.
Durch die feine Marmorierung ist das Fleisch ganz zart, einfach ein Leckerbissen.

Was liegt bei der Herkunft näher, als es auf mediterrane Weise zuzubereiten.

Wie ich das Mediterrane Iberico Karree zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Als Erstes habe am Karree ein wenig das überschüssige Fett entfernt.
Die Knochen wurden mit Alufolie umwickelt, damit diese beim Grillen mit der hohen Hitze nicht schwarz werden.
Das Karree habe ich von allen Seiten mit Flor de Sal* von der Spicebar gesalzen.
Die restlichen Gewürze kommen erst später drauf.

Fertig sind die Vorbereitungen in der Küche.

Am Grillplatz

Das Iberico Karree muss zuerst von allen Seiten scharf angegrillt werden, um Röstaromen zu erhalten.

Dafür habe ich den Broil King Imperial 690 XL, der zwei Grillkammern hat, geteilt.
D. h. in der kleinen Kammer wird direkt gegrillt (Grill auf ca. 290-300°C einregeln).
Die große Kammer auf eine indirekte Hitze bei ca. 120°C einregeln, um am Ende das Fleisch auf Kerntemperatur zu ziehen.

Ihr könnt das Ganze aber auf jedem Grill zubereiten, welchen Ihr auf ein direktes und indirektes Setup einstellen könnt, egal ob es ein Gas- oder Holzkohlegrill ist.

Nun kommt das Karre auf den direkten Bereich. 60 Sekunden später das Fleisch um 45° drehen. Nach weiteren 60 Sekunden wenden und nach dem gleichen Muster scharf angrillen. So bekommt es tolle Röstaromen und ein schönes Branding. 

Nach dem scharfen Angrillen, das Karree vom Grill nehmen und rundherum pfeffern. Ich habe den Whisky Pfeffer* der Spicebar genommen. Bringt einen tollen Geschmack, den ich mag. Ebenfalls rundherum das mediterrane Gewürz. Weil es super passt, habe ich hier ebenfalls von der Spicebar das Hello Mediterraneo genommen. Aber Ihr könnt nehmen, was Euch am Ende schmeckt.

In das Karree stecke ich nun noch ein Kerntemperaturfühler und es kommt in den indirekten Bereich, bis die Zieltemperatur von 63°C erreicht ist. Das dauert ca. eine Stunde.

Sobald die Kerntemperatur erreicht ist, das Fleisch vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
Anschließend die Koteletts runter schneiden und servieren. 

Das Iberico Karree ist so herrlich zart, hervorragend vom Eigengeschmack und perfekt abgerundet mit den mediterranen Kräutern. Einfach fantastisch.
Dazu passen ganz gut mediterrane Kartoffeln vom Grill.

Wenn Euch das Wasser im Mund zusammenläuft, dann macht es nach. Ihr werdet es mögen.



Amazon Affiliate links:
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Whisky Pfeffer » https://amzn.to/35NBc4i*
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Meater Block » https://amzn.to/2UwUZkB*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutatenliste

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Ein Kommentar

  • Volker

    Das sieht sowas von gut aus, dass muss ich mal nachmachen. Danke für die Idee 🙂

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier + zehn =

x

Passwort vergessen