Hähnchen Souvlaki mit Tzatziki

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_4214-Bearbeitet
  • DSC_4210-Bearbeitet
  • DSC_4206-Bearbeitet
  • DSC_6562-Bearbeitet
  • DSC_6566-Bearbeitet
  • DSC_6568-Bearbeitet
  • DSC_6570-Bearbeitet
  • DSC_6571-Bearbeitet
  • DSC_6577-Bearbeitet
  • DSC_6588-Bearbeitet
  • DSC_6590-Bearbeitet
  • DSC_6601-Bearbeitet
  • DSC_4214-Bearbeitet Kopie
  • 4Menge
  • 20 mVorbereitungszeit
  • 15 mKochzeit
  • 35 mFertig in
Rezept drucken
Werbung

Heute gibt es Fleischspieße mit Hähnchenfilet auf griechische Art.

Das Fleisch wird für mehrere Stunden in einer tollen Marinade eingelegt, bevor es auf dem Grill landet.
Dazu gibt es einen leckeren Tzatziki.

Und wer nicht genug hat, der macht sich noch einen gegrillten Schafskäse.

Wie ich das Hähnchen Souvlaki mit Tzatziki zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

Anzeige
*Das Angebot ist zeitlich begrenzt!

In der Küche

Da das Fleisch gut mariniert sein sollte, ist es am besten mit den Vorbereitungen schon am Vorabend zu beginnen. Mindestens aber sollte das Fleisch 4-6 Stunden marinieren.

Die Hähnchenbrüste in mundrechte Stücke schneiden und in einen Zip-Beutel geben.
Olivenöl, Weißweinessig, Zitronensaft, Gyrosgewürz*, Salz*, Pfeffer* und die gehackten Knoblauchzehen zugeben. Alles gründlich vermengen und bis zur Verwendung ab damit in den Kühlschrank.
Apropos Gyrosgewürz, ein Rezept dazu findet Ihr hier.

Für den Tzatziki reicht es, wenn man ihn ca. 1 Stunde bevor man anfängt zu grillen, zubereitet.
Dafür die Gurke waschen, trocken und reiben. Den Gurkenabrieb mit der Hand über dem Küchenbecken ausdrücken und die ausgedrückte Gurke in eine Schüssel geben.
Griechischer Joghurt, Zitronensaft, Olivenöl* und Meersalz* zugeben.
Dill, Minze und den Knoblauch hacken und ebenfalls zugeben.
Alles gründlich verrühren und im Kühlschrank ca. 20 Minuten ziehen lassen. Ggf. nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ein wenig abschmecken. Anschließend den Tzatziki bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Am Grillplatz

Den Grill auf eine direkte Hitze bei ca. 180°C einregeln. Dafür schalte ich bei meinem Gasgrill die zwei linken Brenner bei ca. halber Leistung ein. Das Ganze könnt Ihr natürlich auf jedem anderen Grill zubereiten.
Während der Grill aufheizt, wird noch fix alles vorbereitet für einen gegrillten Schafskäse. Ein Rezept dafür findet Ihr hier.
Das Pfännchen mit dem Schafskäse kommt anschließen auf den Ablagerost.

Nun die Hähnchenstücke aufspießen. Bei mir kam von Broil King das Spießgestellt* zum Einsatz. So kann man sie ganz einfach drehen ohne dass das Fleisch am Rost kleben bleibt. Zur Not tun es auch Holzspieße.

Letzte Aktualisierung am 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Sobald der Grill heiß ist, das Spießgestell auf den direkten Bereich stellen. 
Die Spieße ca. alle 2-3 Minuten drehen, bis diese Röstaromen haben. 
Nach ca. 15 Minuten sollten sie fertig sein. Wer es genau wissen mag, kann mit einem Einstechthermometer* die Kerntemperatur überprüfen. Diese sollte optimaler Weise 74°C betragen.
Die Spieße vom Grill nehmen und direkt servieren.

Dazu gab es Griechischen Salat, ein paar Pita Brote und natürlich den selbstgemachten Tzatziki.

Das Souvlaki schmeckt super, durch die tolle Marinade in der das Fleisch über Nacht eingelegt wurde. Der Tzatziki ist mega lecker und hat einen herrlichen Geschmack. Kein Vergleich mit gekauftem Tzatziki. Da lohnt der kleine Aufwand.



Hähnchen Souvlaki

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Fingerfood, Hauptgericht, Kleinigkeit
Portionen 4 Spieße

Kochutensilien

  • Spießgestell (alternativ Holzspieße)

Zutaten
  

Hähnchen Souvlaki

  • 600 g Hähnchenbrust
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 EL Gyrosgewürz
  • ½ TL Salz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Tzatziki

  • 1 Bio Gurken
  • 300 g Griechischer Joghurt
  • 2 EL

    Olivenöl (natives extra)


  • 2 EL frischer Dill
  • 1 Blatt frische Minze
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ TL Meersalz (fein)

Anleitungen
 

In der Küche

  • Da das Fleisch gut mariniert sein sollte, ist es am besten mit den Vorbereitungen schon am Vorabend zu beginnen. Mindestens aber sollte das Fleisch 4-6 Stunden marinieren.
  • Die Hähnchenbrüste in mundrechte Stücke schneiden und in einen Zip-Beutel geben.
    Olivenöl, Weißweinessig, Zitronensaft, Gyrosgewürz, Salz, Pfeffer und die gehackten Knoblauchzehen zugeben. Alles gründlich vermengen und bis zur Verwendung ab damit in den Kühlschrank.
    Apropos Gyrosgewürz, ein Rezept dazu findet Ihr hier.
  • Für den Tzatziki reicht es, wenn man ihn ca. 1 Stunde bevor man anfängt zu grillen, zubereitet.
    Dafür die Gurke waschen, trocken und reiben. Den Gurkenabrieb mit der Hand über dem Küchenbecken ausdrücken und die ausgedrückte Gurke in eine Schüssel geben.
    Griechischer Joghurt, Zitronensaft, Olivenöl und Meersalz zugeben.
    Dill, Minze und den Knoblauch hacken und ebenfalls zugeben.
    Alles gründlich verrühren und im Kühlschrank ca. 20 Minuten ziehen lassen. Ggf. nochmals mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ein wenig abschmecken. Anschließend den Tzatziki bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Am Grillplatz

  • Den Grill auf eine direkte Hitze bei ca. 180°C einregeln. Dafür schalte ich bei meinem Gasgrill die zwei linken Brenner bei ca. halber Leistung ein. Das Ganze könnt Ihr natürlich auf jedem anderen Grill zubereiten.
    Während der Grill aufheizt, wird noch fix alles vorbereitet für einen gegrillten Schafskäse. Ein Rezept dafür findet Ihr hier.
    Das Pfännchen mit dem Schafskäse kommt anschließen auf den Ablagerost.
  • Nun die Hähnchenstücke aufspießen. Bei mir kam von Broil King das Spießgestellt zum Einsatz. So kann man sie ganz einfach drehen ohne dass das Fleisch am Rost kleben bleibt. Zur Not tun es auch Holzspieße.
  • Sobald der Grill heiß ist, das Spießgestell auf den direkten Bereich stellen. 
    Die Spieße ca. alle 2-3 Minuten drehen, bis diese Röstaromen haben. 
    Nach ca. 15 Minuten sollten sie fertig sein. Wer es genau wissen mag, kann mit einem Einstechthermometer die Kerntemperatur überprüfen. Diese sollte optimaler Weise 74°C betragen.
    Die Spieße vom Grill nehmen und direkt servieren.
Keyword Chicken, Hähnchenbrust, Kebab, Souvlaki, Spieße, Tzatziki





Amazon Affiliate links:
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Schwarzer Pfeffer » https://amzn.to/3pxgfX6*
Royal Spice Magic Dust » https://amzn.to/3Mr7LxM*
Grobes Meersalz » https://amzn.to/3zBpAT9*
Murray River Salt » https://amzn.to/3Cu2Q9u*
Broil King Lederhandschuhe » https://amzn.to/3FNz0LT*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Spiessgestell » https://amzn.to/3fwuN4X*
Broil King Grillkorb » https://amzn.to/3r7Hvwo*
Broil King Einstechthermometer » https://amzn.to/3OGwQ66*
Inkbird IHT-1P Einstechthermometer » https://amzn.to/2QOw1gp*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Hähnchen Souvlaki
  • Tzatziki
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




vier × fünf =

x

Passwort vergessen