Dry Aged Koteletts in Zitronen-Knoblauchmarinade

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_4405-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4250-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4251-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4255-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4256-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4260-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4274-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4318-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4345-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4355-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4361-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4366-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4373-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4364-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4390-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4392-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_6705-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_6707-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_6713-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_6718-Bearbeitet-Bearbeitet
  • DSC_4405-Bearbeitet-Bearbeitet Kopie
  • 4Menge
  • 15 mVorbereitungszeit
  • 45 mKochzeit
  • 60 mFertig in
Rezept drucken
Werbung

Heute machen wir wieder ein komplettes Hauptgericht mit Beilage auf dem Grill.

Der Hauptakteur sind Dry Aged Tomahawk Koteletts. Diese werden in einer Zitronen-Knoblauchmarinade über mehrere Stunden mariniert.

Zum Fleisch gibt es eine Steak-Butter-Sauce, welche ebenfalls auf dem Grill zubereitet wird. Die Sauce kann man entweder über das Fleisch träufeln oder einfach immer ein Stückchen Fleisch rein tunken.

Als Beilage scharfe Süsskartoffeln vom Grill.

Klingt nicht schlecht, wie ich finde. Und schmeckt noch besser 😉

Wie ich das Ganze zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

Anzeige




In der Küche

Als Erstes wird mit der Marinade der Koteletts begonnen, da diese einige Zeit marinieren müssen.
Dafür das Olivenöl in eine kleine Schüssel geben, Salz* und Pfeffer* hinzugeben.
Zitrone reiben* und Abrieb in die Schüssel geben. Anschließend die Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls zugeben.
Knoblauch, Oregano und Rosmarin hacken und ab damit in die Schüssel.
Alles gut mit einem Schneebesen verrühren.
Koteletts in einen Zip-Beutel oder eine Schale geben, die Marinade darüber gießen und im Kühlschrank 1-4 Stunden marinieren.

In der Zwischenzeit die Süsskartoffeln waschen, abtrocknen und anschließend vierteln, um Spalten zu erhalten.
Die Spalten nebeneinander in doppelt ausgelegte Alufolie legen und mit Olivenöl beträufeln. Mit Salz, Pfeffer und je nach Schärfewunsch mit Chiliflocken bestreuen.
Zu jeder Süsskartoffeln eine Knoblauchzehe schälen, mit dem Messer leicht quetschen, halbieren und zu den Kartoffeln legen.
Zudem noch einen Zweig Rosmarin auf den Kartoffeln platzieren und das Päckchen verschließen.

Am Grillplatz

Hier kam der Monolith Classic PRO 2.0 zum Einsatz.

Der Kohlkorb wird gefüllt und mit dem Mono-Lighter angezündet.
Sobald die Kohle gezündet ist, wird der Grill für ein direktes/indirektes Setup vorbereitet.
D. h. auf die linke indirekte Seite kommt der halbe Deflektorstein und oben drauf die Edelstahlschale.
Auf gleicher Höhe rechts daneben, also die direkte Seite, kommt der Rost.
Der Ring vom SGS wird ganz oben eingesetzt und der verbleibende Rost links, überhalb der Edelstahlschale, aufgelegt.
So haben wir nun links das indirekte- und rechts das direkte Setup.

Sobald das Deckelthermometer 150°C zeigt, die Ventile schließen und den Grill auf 180°C einregeln.
Anschließend werden die Süsskartoffel-Päckchen in die indirekte Seite auf den Rost gelegt. Diese brauchen ca. 30-45 Minuten, je nach Dicke der Kartoffeln.

Nach ca. 20 Minuten die Butter für die Steak-Butter-Sauce in eine Schale geben und auf die indirekte Seite stellen, so dass diese langsam schmelzen kann.

Jetzt die Koteletts auf der direkten Seite ca. 2 Minuten pro Seite grillen, damit sie tolle Röstaromen bekommen.
Anschließend die Koteletts auf die indirekte Seite legen und auf eine Kerntemperatur* von 70°C ziehen.
Den Rost auf der direkten Seite mit dem Rostheber ganz nach oben legen und darauf nun die Schale mit der Butter platzieren.
Knoblauch hacken und mit dem Senf, Chayennepfeffer und Paprikapulver* zu der Butter geben, verrühren und kurz ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Schnittlauch, Petersilie und Thymian hacken und zu der Butter geben.
Am Ende mit Salz, Pfeffer und Pul Biber würzen. Alles vermengen und vom Grill nehmen.

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Sobald die Süsskartoffeln weich sind und die Koteletts eine Kerntemperatur von 70°C erreicht haben, alles vom Grill nehmen und servieren.
Die Steak-Butter-Sauce entweder über dem Fleisch verteilen oder einfach immer ein Stück Fleisch eintunken.

Das Dry Aged Fleisch hat schon von Natur aus einen super tollen Geschmack, aber mit der Zitronen-Knoblauchmarinade wird das Ganze nochmals auf ein anderes Level gehoben.

Die scharfen Süsskartoffeln haben eine feine Schärfe mit einem leichten Knoblauch-Kräuter Geschmack und sind auf den Punkt. Lecker!

Die Steak-Butter-Sauce schmeckt zu dem Fleisch hervorragend, aber auch zu dem Kartoffeln passt sie wunderbar.
Wenn noch was von der Sauce über ist, diese im Kühlschrank aufbewahren und das nächste Mal einfach als Knoblauchbutter verwenden oder fix ein Knoblauchbutter-Baguette damit zubereiten.

Dry Aged Koteletts in Zitronen-Knoblauchmarinade

Vorbereitungszeit 15 Tage
Zubereitungszeit 45 Minuten
Marinierzeit 3 Stunden
Gesamtzeit 15 Tage 3 Stunden 45 Minuten
Gericht BBQ Sauce, Beilage, Hauptgericht

Zutaten
  

Kotelett

  • 1,3 kg (4 Stück) Dry Aged Kotelett oder Kamm- Stielkotelett
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige EL Oregano (frisch)
  • 1 Zweig Rosmarin (frisch)
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)
  • 70 ml Olivenöl
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL schwarzer Pfeffer

Scharfe Süsskartoffeln

  • 3-4 Süsskartoffeln
  • 1 Zweig Rosmarin pro Kartoffel
  • 1 Knoblauchzehe pro Kartoffel
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Olivenöl

Steak-Butter-Sauce

  • 125 g Butter
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Dijon Senf
  • ¼ TL Paprika (edelsüß)
  • 2 EL Petersilie (frisch)
  • 1 EL Schnittlauch (frisch)
  • 1 EL Thymian (frisch)
  • ¼ TL Pul Biber (je nach Schärfewunsch mehr o. weniger)
  • Prise Cayennepfeffer
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

In der Küche

  • Als Erstes wird mit der Marinade der Koteletts begonnen, da diese einige Zeit marinieren müssen.
    Dafür das Olivenöl in eine kleine Schüssel geben, Salz und Pfeffer hinzugeben.
    Zitrone reiben und Abrieb in die Schüssel geben. Anschließend die Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls zugeben.
    Knoblauch, Oregano und Rosmarin hacken und ab damit in die Schüssel.
    Alles gut mit einem Schneebesen verrühren.
    Koteletts in einen Zip-Beutel oder eine Schale geben, die Marinade darüber gießen und im Kühlschrank 1-4 Stunden marinieren.
  • In der Zwischenzeit die Süsskartoffeln waschen, abtrocknen und anschließend vierteln, um Spalten zu erhalten.
    Die Spalten nebeneinander in doppelt ausgelegte Alufolie legen und mit Olivenöl beträufeln. Mit Salz, Pfeffer und je nach Schärfewunsch mit Chiliflocken bestreuen.
    Zu jeder Süsskartoffeln eine Knoblauchzehe schälen, mit dem Messer leicht quetschen, halbieren und zu den Kartoffeln legen.
    Zudem noch einen Zweig Rosmarin auf den Kartoffeln platzieren und das Päckchen verschließen.

Am Grillplatz

  • Hier kam der Monolith Classic PRO 2.0 zum Einsatz.
    Der Kohlkorb wird gefüllt und mit dem Mono-Lighter angezündet.
    Sobald die Kohle gezündet ist, wird der Grill für ein direktes/indirektes Setup vorbereitet.
    D. h. auf die linke indirekte Seite kommt der halbe Deflektorstein und oben drauf die Edelstahlschale.
    Auf gleicher Höhe rechts daneben, also die direkte Seite, kommt der Rost.
    Der Ring vom SGS wird ganz oben eingesetzt und der verbleibende Rost links, überhalb der Edelstahlschale, aufgelegt.
    So haben wir nun links das indirekte- und rechts das direkte Setup.
  • Sobald das Deckelthermometer 150°C zeigt, die Ventile schließen und den Grill auf 180°C einregeln.
    Anschließend werden die Süsskartoffel-Päckchen in die indirekte Seite auf den Rost gelegt. Diese brauchen ca. 30-45 Minuten, je nach Dicke der Kartoffeln.
  • Nach ca. 20 Minuten die Butter für die Steak-Butter-Sauce in eine Schale geben und auf die indirekte Seite stellen, so dass diese langsam schmelzen kann.
    Jetzt die Koteletts auf der direkten Seite ca. 2 Minuten pro Seite grillen, damit sie tolle Röstaromen bekommen.
    Anschließend die Koteletts auf die indirekte Seite legen und auf eine Kerntemperatur von 70°C ziehen.
    Den Rost auf der direkten Seite mit dem Rostheber ganz nach oben legen und darauf nun die Schale mit der Butter platzieren.
    Knoblauch hacken und mit dem Senf, Chayennepfeffer und Paprikapulver zu der Butter geben, verrühren und kurz ziehen lassen.
    In der Zwischenzeit Schnittlauch, Petersilie und Thymian hacken und zu der Butter geben.
    Am Ende mit Salz, Pfeffer und Pul Biber würzen. Alles vermengen und vom Grill nehmen.
  • Sobald die Süsskartoffeln weich sind und die Koteletts eine Kerntemperatur von 70°C erreicht haben, alles vom Grill nehmen und servieren.
    Die Steak-Butter-Sauce entweder über dem Fleisch verteilen oder einfach immer ein Stück Fleisch eintunken.
Keyword Butter-Sauce, Dry Aged, Kotelett, Süsskartoffeln, Tomahawk





Amazon Affiliate links:
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Schwarzer Pfeffer » https://amzn.to/3pxgfX6*
Spicebar Rote Paprika Edelsüß » https://amzn.to/3psj5wo*
Murray River Salt » https://amzn.to/3Cu2Q9u*
Microplane Reibe » https://amzn.to/2q4sWxM*
Meater Block » https://amzn.to/2UwUZkB*
Inkbird IHT-1P Einstechthermometer » https://amzn.to/2QOw1gp*
Inkbird IBBQ-4T WLAN Thermometer » https://amzn.to/3bGnnrE*
Caso VC10 Vakuumiergerät » https://amzn.to/2JtL7nJ *
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Kotelett
  • Scharfe Süsskartoffeln
  • Steak-Butter-Sauce
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




6 + 6 =

x

Passwort vergessen