Schweinefilet mit Bier-Senfsauce

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_8322-Bearbeitet
  • DSC_8300-Bearbeitet
  • DSC_8301-Bearbeitet
  • DSC_8303-Bearbeitet
  • DSC_8304-Bearbeitet
  • DSC_6517-Bearbeitet
  • DSC_6519-Bearbeitet
  • DSC_6522-Bearbeitet
  • DSC_6524-Bearbeitet
  • DSC_6525-Bearbeitet
  • DSC_6526-Bearbeitet
  • DSC_8322-Bearbeitet Kopie
  • 1Menge
  • 10 mVorbereitungszeit
  • 45 mKochzeit
  • 55 mFertig in
Rezept drucken

Die Oktoberfest Zeit neigt sich dem Ende zu und zum Abschluss der Oktoberfest Rezepte zeige ich Euch heute ein Schweinefilet mit einer Bier Senf-Sauce.

Hoffen wir, dass wir kommendes Jahr wieder ganz normal die Oktoberfeste genießen dürfen.

Wie ich das Ganze zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Als Erstes entfernen wir die Silberhaut und das Fett am Schweinefilet. Dafür nimmt man am besten ein scharfes Filitiermesser.

Nun hacken wir den Knoblauch und die Schalotten in feine Würfel und geben diese in eine Schüssel.
Dazu kommt dann der körnige Senf, Apfelessig, Honig, brauner Zucker und eine 0,33ml Flasche Bier.

Um so dunkler das Bier, um so herber wird der Biergeschmack am Fleisch und die Soße. Ich für meinen Geschmack, würde zu einem hellen Bier raten. Aber dies ist natürlich Euren Vorlieben überlassen.

Nun vermischen wir alles mit einem Rührbesen zu einer Marinade.

Anschließend packen wir die Lende in einen Zip-Beutel und gießen die Marinade drüber, drücken die Luft aus dem Beutel, verschießen ihn und massieren das Fleisch mit der Marinade.
Nun kommt das Fleisch zum Marinieren für 2-4 Stunden in den Kühlschrank.

Am Grillplatz 

Für das Schweinefilet brauchen wir ein 2-Zonen Setup, d.h eine direktes- und indirektes Hitzesetup.
Dafür drehe ich bei meinem Broil King Gastgrill die 2 linken Brenner auf 3/4 Leistung und die 2 rechten Brenner bleiben aus.

Sobald der Grill ca. 230-250°C erreicht, kann nun das Schweinefilet auf der linken direkten Seite rundherum angegrillt werden.

*Affiliate-Link

Die Marinade im Beutel nicht wegschütten, die brauchen wir noch später für die Bier Senf-Sauce.

Wenn das Fleisch rundherum Röstaromen bekommen hat, legen wir das Filet in den indirekten Bereich und drehen den zweiten Brenner aus, so dass wir am Ende ca. 150°C im Grill haben und lassen das Filet auf eine Kerntemperatur von 58°C ziehen.
Um dies zu überwachen, stecke ich in die dickste Stelle des Filets mein InkBird WiFi Thermometer*.

Kurz bevor die Kerntemperatur erreicht ist, erhitzen wir auf dem Seitenbrenner oder auf dem Herd die Butter. Sobald diese geschmolzen ist, kommt das Mehl hinzu und wird mit einem Schneebesen zu einer Mehlschwitze verrührt.
Nun die Marinade hinzugeben und aufkochen, gelegentlich rühren. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die Temperatur auf kleinste Stufe stellen und die Sauce warmhalten.

Sobald die Kerntemperatur im Filet erreicht ist, das Fleisch vom Grill nehmen und auf einem Schneidebrett 5 Minuten ruhen lassen, damit sich die Fleischsäfte verteilen können.

Anschließend das Fleisch aufschneiden und mit der Soße servieren.
Dazu gab es bei mir Gnocchis und wie soll es anders sein, ein kühles Bier.

Das Fleisch hat wunderbar den Geschmack der Marinade angenommen, zusammen mit der Sauce bildet das Gesamte eine leckere Kombination.

Wenn Ihr gerne Bier trink, solltet Ihr das Rezept auf jeden Fall nachmachen.



Amazon Affiliate links:
Ankerkraut Saltflocken » https://amzn.to/2RzUYws*
Ankerkraut Pfeffer Symphonie » https://amzn.to/2BzFTWr*
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Inkbird IHT-1P Einstechthermometer » https://amzn.to/2QOw1gp*
Inkbird IBBQ-4T WLAN Thermometer » https://amzn.to/3bGnnrE*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Marinade für das Fleisch
  • Sauce
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentare (2)

  • Udo

    Hammer Geil. Gab es gestern Abend. Wird wieder gemacht! 🙂

    • Sascha

      Vielen Dank Udo.
      Hast Du helles oder dunkles Bier genommen?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + siebzehn =

x

Passwort vergessen