Kartoffel Buns

( 4.9 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_2014-Bearbeitet
  • DSC_1985-Bearbeitet
  • DSC_1991-Bearbeitet
  • DSC_1992-Bearbeitet
  • DSC_1996-Bearbeitet
  • DSC_1997-Bearbeitet
  • DSC_1998-Bearbeitet
  • DSC_2321-Bearbeitet
  • DSC_2322-Bearbeitet
  • DSC_2324-Bearbeitet
  • DSC_2326-Bearbeitet
  • DSC_2328-Bearbeitet
  • DSC_2333-Bearbeitet
  • DSC_2344-Bearbeitet
  • DSC_2348-Bearbeitet
  • DSC_2350-Bearbeitet
  • DSC_2014-Bearbeitet Kopie
  • 6Menge
  • 1:15 hVorbereitungszeit
  • 15 mKochzeit
  • 1:30 hFertig in
Rezept drucken

Werbung

Es war mal wieder Burger Time auf dem Grillplatz.Aber was braucht es für einen guten Burger außer gutes Fleisch und leckere Saucen? Ganz klar, ein gutes Bun.

Hier auf der Seite findet Ihr auch ein leckeres Rezept für Brioche Buns aber die süßen Buns passen natürlich nicht zu allem.
Deshalb habe ich wieder Kartoffel Buns gebacken. 
Diese sind sowas von fluffig und klasse im Geschmack, da kommt kein gekauftes Bun ran.
Klar, backen bedeutet Aufwand – der sich aber lohnt.

Wie ich die Kartoffel Buns gemacht habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Milch und lauwarmes Wasser in eine Schüssel geben. Zucker einrühren, Hefe hinein bröseln und alles kurz verrühren.
Ei trennen. Eiweiß, zerlassene Butter, Öl, Salz, Kartoffelflocken und die Hälfte des Mehls einrühren bis alles gut vermengt ist. Das restliche Mehl zugeben und zu einem Teig kneten.
Mit einer Küchenmaschine geht es natürlich noch etwas einfacher.

Den Teig in einer Schüssel mit einem Deckel (ich nehme immer eine Pengschüssel) bei Zimmertemperatur ca. eine Stunde gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

*Affiliate-Link

Nach dem Gehen den Teig in 6 Portionen teilen. Zu Kugeln formen und 5 Minuten ruhen lassen. 
Die Teiglinge mit einem Nudelholz auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Fladen mit einem Durchmesser von 10-12 cm ausrollen.

Diese auf den Pizzastein legen (max. 4 Stück) und noch einmal rund 45 Minuten mit einem Geschirrtuch zugedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen, bis sie deutlich aufgegangen sind. 
Eigelb mit 1 EL Milch verrühren, die Brote damit bestreichen* und mit Sesam bestreuen.

Am Grillplatz

Den Gasgrill habe ich auf ca. 180°C eingeregelt. Bei meinem 4 Brenner Grill habe ich die zwei mittleren Brenner auf kleinste Stufe gestellt, den linken- und rechten Brenner jeweils so, dass die 180°C erreicht wurden.
Mit diesem Setup bekommt der Pizzastein von unten ein wenig Hitze, um den Bun-Boden zu bräunen. 
Da in diesem Fall der Stein kalt war, weil die Buns darauf gegangen sind.

Hier kam mal wieder das Broil King Pizzastein-Set zum Einsatz.
Der Vorteil an diesem Set ist, dass es nicht nur den rein klassischen Pizzastein enthält, sondern auch ein Gestell, welches den Pizzastein von Grillrost anhebt. So kann die Luft besser unter dem Pizzastein zirkulieren und die Pizza, respektive die Buns, bekommen so mehr Oberhitze ab.

Das Gestell inkl. Pizzastein mit den Buns kommt nun für ca. 15 Minuten mitten auf den Grill bis die Kartoffel Buns goldbraun gebacken sind. Direkt vom Pizzastein nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

*Affiliate-Link

Die Kartoffel Buns sind so was von lecker fluffig und dabei mega lecker und passen da, wo Brioche Buns zu süß sind.
Der Aufwand die Buns selber zu backen lohnt sich auf jeden Fall.

Am besten schmecken sie am gleichen Tag. Aber luftdicht aufbewahrt, können sie auch am nächsten Tag einfach kurz aufgebacken werden. So schmecken sie wie am ersten Tag. Auch lassen sie sich wunderbar einfrieren und wieder aufbacken.

Kartoffel Buns

5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

  • 330 g Mehl (Type 550)
  • 50 g feine Kartoffelpüreeflocken (oder Kartoffelmehl)
  • 7 g Trockenhefe oder ½ Würfel frische Hefe
  • ½ EL Zucker
  • TL Salz
  • 1 Ei (M), getrennt (Eiweiß für den Teig)
  • 25 g Sonnenblumenöl
  • 25 g zerlassene, leicht abgekühlte Butter
  • 100 ml kalte Milch
  • 120 ml heißes Wasser
  • 1 EL Milch zum Bestreichen
  • Sesam zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Milch, Wasser, Zucker, Hefe in eine Schüssel geben und kurz verrühren
  • Ei trennen
  • Eiweiß, Butter, Öl, Salz, Kartoffelflocken und Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten
  • Teig eine Stunde in einer geschlossenen Schüssel bei Zimmertemperatur gehen lassen 
  • Teig in 6 Portionen teilen, zu Kugeln formen und 5 Minuten ruhen lassen
  • Teiglinge zu Fladen (ca. 10-12cm) ausrollen und max. 4 auf dem Pizzastein verteilen
  • Zugedeckt nochmals 45 Minuten gehen lassen
  • Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen und die Buns damit bestreichen und mit Sesam bestreuen
  • Gasgrill auf ca. 180°C einregeln. Beim 4 Brenner Grill habe ich die zwei mittleren Brenner auf kleinste Stufe gestellt, den linken- und rechten Brenner jeweils so, dass die 180°C erreicht wurden
  • Buns nun für ca. 15 Minuten mitten auf den Grill backen bis die Kartoffel Buns goldbraun sind

Amazon Affiliate links:
Teigausroller von Kaiser » https://amzn.to/2YniIoi *
Teigmatte » https://amzn.to/2YsTjd2 *
Teigkarte » https://amzn.to/2NKbyqe*
Broil King Lederhandschuhe » https://amzn.to/3FNz0LT*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Marinier-Set » https://amzn.to/2LRVdTd*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Ein Kommentar

  • Sina

    5 stars
    Nachdem mich mein Göttergatte sagen wir als mal freundlich “gebeten” hat die Buns nachzumachen muss ich sagen, es hat sich gelohnt. So leckere softe Buns hab ich noch nie gegessen. Jetzt muss er nur noch an den Paddies geschmacklich was drauflegen 😉

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




8 − sechs =

x

Passwort vergessen