Jägerrollbraten

( 4.8 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_2148-Bearbeitet Kopie
  • DSC_2128-Bearbeitet
  • DSC_2129-Bearbeitet
  • DSC_2134-Bearbeitet
  • DSC_2135-Bearbeitet
  • DSC_2136-Bearbeitet
  • DSC_2137-Bearbeitet
  • DSC_2139-Bearbeitet
  • DSC_2142-Bearbeitet
  • DSC_2144-Bearbeitet
  • DSC_2723-Bearbeitet
  • DSC_2727-Bearbeitet
  • DSC_2729-Bearbeitet
  • DSC_2736-Bearbeitet
  • DSC_2742-Bearbeitet
  • DSC_2744-Bearbeitet
  • DSC_2746-Bearbeitet
  • DSC_2749-Bearbeitet
  • DSC_2753-Bearbeitet
  • DSC_2756-Bearbeitet
  • DSC_2760-Bearbeitet
  • DSC_2764-Bearbeitet
  • DSC_2765-Bearbeitet
  • DSC_2766-Bearbeitet
  • DSC_2767-Bearbeitet
  • DSC_2769-Bearbeitet
  • DSC_2770-Bearbeitet
  • DSC_2771-Bearbeitet
  • DSC_2772-Bearbeitet
  • DSC_2779-Bearbeitet
  • DSC_2775-Bearbeitet
  • DSC_2148-Bearbeitet
  • DSC_2149-Bearbeitet
  • 1Menge
  • 20 mVorbereitungszeit
  • 60 mKochzeit
  • 1:20 hFertig in
Rezept drucken

Werbung

Jeder der meine Rezepte ein wenig verfolgt, konnte schon rauslesen, dass ich gerolltes Fleisch mit leckerer Füllung einfach liebe. So ist es auch mit dem Jägerrollbraten.

Bratwurst an sich ist ja schon lecker aber in Kombination mit Schweinerücken und darin eingerollte Speckwürfel und Pilze, dazu eine leckere Jägersoße, ist einfach mega genial und führt zu einer Geschmacksexplosion.

Wie ich den Jägerrollbraten zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Als Estes den Schweinerücken parieren, d. h. die Silberhaus und ggf. das Fett – falls vorhanden – entfernen. Anschließend den Schweinerücken der Länge nach einschneiden, damit man ihn aufklappen kann. Dann jeweils oben und unten nochmals einschneiden, um ihn weiter aufklappen zu können. Diesen Schritt ggf. nochmals wiederholen. Das kommt einwenig auf die Dicke des Schweinerückens an.
Da ist einwenig Fingerspitzengefühl gefragt, damit man es nicht durchschneidet. Also das Ganze am besten vorsichtig angehen.
Falls Ihr statt dem Schweinerücken lieber durchwachseneres Fleisch bevorzugt, dann könnt Ihr auch Schweinenacken nehmen.

Die Innenseite salzen*, pfeffern* und mit Senf* bestreichen. Lasst ein wenig Abstand zu den Rändern.
Bratwürste entpellen und in eine Schüssel geben. Dazu die Speckwürfel geben.
Champignons putzen, kleinschneiden und zu dem Bratwurstbrät geben. Alles vermengen.
Anschließend die Masse auf dem aufgeklappten Schweinerücken verteilen. Lasst auch hier ein wenig Platz zum Rand, sonst drückt sich die Füllung beim Rollen raus.

Petromax Feuerpfanne (Ø30 cm, mit Henkeln)

Preis: 44,99 €

29 gebraucht & neu ab 37,44 €

*Affiliate-Link

Nun das Fleisch mit Zug aufrollen. Am Ende sollte der überlappende Teile unten auf dem Brett liegen.
Hierzu Metzgergarn* in ca. 40-50cm lange Schnüre schneiden, unter den Rollbraten schieben und mit ein wenig Zug verschnüren. Diesen Vorgang alle 2cm wiederholen.
So hat man am Ende einen perfekt verschnürten Rollbraten.

Anschließend das Fleisch von außen noch mit Salz, Pfeffer, Paprika* und Rosmarin rundum würzen. Fertig ist der Jägerrollbraten.

Jetzt die Champignons für die Jägersoße putzen und in Scheiben schneiden.
Zwiebeln schälen und hacken.

Fertig sind die Vorbereitungen in der Küche. Weiter geht es am Grill.

Am Grillplatz

Als Erstes werden in einer Gusspfanne* die Champignons in Butter angebraten.
Dazu stelle ich bei meinem Grill die zwei linken Brenner auf kleine Leistung und die Pfanne wird auf die Flammenseite gestellt. Wenn die Pfanne heiß ist, werden die Champignons angebraten, anschließend diese aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen und die Zwiebeln samt Speckwürfel angebraten. Ab und an umrühren.
Falls Euer Grill einen Seitenbrenner hat, dann könnt Ihr selbstverständlich diesen nehmen.
Sobald diese angebraten sind, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Pfanne nutze ich nun als Auffang für den Rollbraten.
Den Rollbraten lege ich in einen Bratenkorb* und diesen stelle ich in die Pfanne. So tropft alles Leckere in die Pfanne.
Die Pfanne kommt nun auf die Mitte des Grills und der linke- und rechte Brenner sind auf mittlere Hitze bei ca. 180°C eingeregelt. Alle andern Brenner sind aus. So entsteht zwischen den Brennern ein indirekter Bereich.
In die dickste Stelle kommt noch ein Kerntemperaturfühler*.

*Affiliate-Link

Sobald die 60°C Kerntemperatur erreicht sind, wird der Bratenkorb z. B. rechts an die Seite des Rostes gestellt und der Brenner unterhalb ausgeschaltet.

Jetzt wird die Jägersoße zubereitet.
Dafür die Pfanne nach links über die zwei Brenner schieben, Sahne, Gemüsebrühe und Milch zugeben, gebratenen Zwiebeln mit Speck zugeben sowie den Thymian* und Paprika. Bei mittlerer bis hoher Flamme köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dies kann man mit Zugabe von Milch oder Sahne steuern. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit sollte die Kerntemperatur des Jägerrollbratens bei 65°C sein. Diesen vom Grill nehmen und kurz ruhen lassen und die Soße warm halten.
In der Zeit in der der Rollbraten ruht, koche ich noch fix ein paar Nudeln.

Anschließend den Rollbraten in Scheiben schneiden, mit Nudeln, Soße und gehackter Petersilie servieren.

Wer Rollbraten mag, wird den Jägerrollbraten lieben. Einfach mega lecker.

Jägerrollbraten

5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 6 Personen

Equipment

  • Bratenkorb
  • Gusseiserne Pfanne

Zutaten
  

Jägerrollbraten

  • 1,5 kg Schweinerücken oder Schweinenacken
  • 2-3 grobe Bratwürste
  • 50 g Champignons
  • 30 g Speckwürfel
  • 1 EL Paprika Edelsüß
  • 1 EL Rosmarin
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Senf

Jägersoße

  • 600 g Champignons
  • 1 EL Butter
  • 75 g Speckwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • Milch, nach Bedarf
  • 1-2 TL Thymian
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • 1/2 Bund Petersilie

Anleitungen
 

In der Küche

  • Schweinerücken parieren, d. h. die Silberhaus und ggf. das Fett – falls vorhanden – entfernen
  • Anschließend den Schweinerücken der Länge nach einschneiden, damit man ihn aufklappen kann. Dann jeweils oben und unten nochmals einschneiden, um ihn weiter aufklappen zu können. Diesen Schritt ggf. nochmals wiederholen. Das kommt einwenig auf die Dicke des Schweinerückens an.
    Da ist einwenig Fingerspitzengefühl gefragt, damit man es nicht durchschneidet. Also das Ganze am besten vorsichtig angehen.
    Falls Ihr statt dem Schweinerücken lieber durchwachseneres Fleisch bevorzugt, dann könnt Ihr auch Schweinenacken nehmen
  • Innenseite salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Lasst ein wenig Abstand zu den Rändern
  • Bratwürste entpellen und in eine Schüssel geben. Dazu die Speckwürfel geben
  • Champignons putzen, kleinschneiden und zu dem Bratwurstbrät geben. Alles vermengen
  • Anschließend die Masse auf dem aufgeklappten Schweinerücken verteilen. Lasst auch hier ein wenig Platz zum Rand, sonst drückt sich die Füllung beim Rollen raus
  • Fleisch mit Zug aufrollen. Am Ende sollte der überlappende Teile unten auf dem Brett liegen.
    Hierzu Metzgergarn in ca. 40-50cm lange Schnüre schneiden, unter den Rollbraten schieben und mit ein wenig Zug verschnüren. Diesen Vorgang alle 2cm wiederholen.
    So hat man am Ende einen perfekt verschnürten Rollbraten
  • Anschließend das Fleisch von außen noch mit Salz, Pfeffer, Paprika und Rosmarin rundum würzen. Fertig ist der Jägerrollbraten
  • Jetzt die Champignons für die Jägersoße putzen und in Scheiben schneiden.
    Zwiebeln schälen und hacken

Am Grillplatz

  • Als Erstes werden in einer Gusspfanne die Champignons in Butter angebraten.
    Dazu stelle ich bei meinem Grill die zwei linken Brenner auf kleine Leistung und die Pfanne wird auf die Flammenseite gestellt. Wenn die Pfanne heiß ist, werden die Champignons angebraten, anschließend diese aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen und die Zwiebeln samt Speckwürfel angebraten. Ab und an umrühren.
    Falls Euer Grill einen Seitenbrenner hat, dann könnt Ihr selbstverständlich diesen nehmen
  • Sobald diese angebraten sind, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Pfanne nutze ich nun als Auffang für den Rollbraten
  • Den Rollbraten lege ich in einen Bratenkorb und diesen stelle ich in die Pfanne. So tropft alles Leckere in die Pfanne.
    Die Pfanne kommt nun auf die Mitte des Grills und der linke- und rechte Brenner sind auf mittlere Hitze bei ca. 180°C eingeregelt. Alle andern Brenner sind aus. So entsteht zwischen den Brennern ein indirekter Bereich.
    In die dickste Stelle kommt noch ein Kerntemperaturfühler
  • Sobald die 60°C Kerntemperatur erreicht sind, wird der Bratenkorb z. B. rechts an die Seite des Rostes gestellt und der Brenner unterhalb ausgeschaltet
  • Jetzt wird die Jägersoße zubereitet.
    Dafür die Pfanne nach links über die zwei Brenner schieben, Sahne, Gemüsebrühe und Milch zugeben, gebratenen Zwiebeln mit Speck zugeben sowie den Thymian und Paprika. Bei mittlerer bis hoher Flamme köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dies kann man mit Zugabe von Milch oder Sahne steuern. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • In der Zwischenzeit sollte die Kerntemperatur des Jägerrollbratens bei 65°C sein. Diesen vom Grill nehmen und kurz ruhen lassen und die Soße warm halten.
    In der Zeit in der der Rollbraten ruht, koche ich noch fix ein paar Nudeln
  • Anschließend den Rollbraten in Scheiben schneiden, mit Nudeln, Soße und gehackter Petersilie servieren
Keyword Jägerrollbraten, Rollbraten, Schweinerücken





Amazon Affiliate links:
Petromax Pfanne fp30h » https://amzn.to/2mGq34r*
Petromax Feuertop Untersetzer » https://amzn.to/2JXO2Ut*
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Schwarzer Pfeffer » https://amzn.to/3pxgfX6*
Spicebar Rote Paprika Edelsüß » https://amzn.to/3psj5wo*
Spicebar Wilder Thymian » https://amzn.to/3DfMY9N*
French’s Classic Yellow Mustard » https://amzn.to/38uTKLI*
Broil King Lederhandschuhe » https://amzn.to/3FNz0LT*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Bratgestell » https://amzn.to/39QxNcQ*
Inkbird IBBQ-4T WLAN Thermometer » https://amzn.to/3bGnnrE*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *
Metzgergarn » https://amzn.to/3kkk7HI*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Rollbraten
  • Jägersoße
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Ein Kommentar

  • BBQ Jo

    5 stars
    Hammer das Rezept. Richtig richtig Geil ?
    Nur hatte ich keine Pfälzer Bratwürste, sondern Hessische ??

    greets,
    BBQ Jo

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




eins × 2 =

x

Passwort vergessen