Rollbraten à la française Rollbraten

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_5136-Bearbeitet
  • DSC_5111-Bearbeitet
  • DSC_5112-Bearbeitet
  • DSC_5113-Bearbeitet
  • DSC_5114-Bearbeitet
  • DSC_5115-Bearbeitet
  • DSC_5116-Bearbeitet
  • DSC_5117-Bearbeitet
  • DSC_5119-Bearbeitet
  • DSC_5120-Bearbeitet
  • DSC_5121-Bearbeitet
  • DSC_7425-Bearbeitet
  • DSC_7430-Bearbeitet
  • DSC_7441-Bearbeitet
  • DSC_7444-Bearbeitet
  • DSC_7448-Bearbeitet
  • DSC_7462-Bearbeitet
  • DSC_7455-Bearbeitet
  • DSC_5129-Bearbeitet
  • DSC_5130-Bearbeitet
  • DSC_5136-Bearbeitet Kopie
  • -6Portionen+
  • 20 mVorbereitungszeit
  • 60 mKochzeit
  • 1:20 hFertig in
Rezept drucken
Werbung

Heute gibt es mal wieder einen feinen Rollbraten. 
Um ganz genau zu sein, einen Rollbraten à la française.
Voll gespickt mit leckeren Dingen wie Camembert, Bayonne-Schinken, Dijon-Senf-Creme, Kräuter der Provence, Feige und noch einigem mehr.

Wie ich den Rollbraten à la française zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

ANZEIGE

*Das Angebot ist zeitlich begrenzt

In der Küche

Als Erstes den Schweinerücken parieren, d. h. die Silberhaut und ggf. das Fett – falls vorhanden – entfernen. Anschließend den Schweinerücken der Länge nach einschneiden, damit man ihn aufklappen kann. Dann jeweils oben und unten nochmals einschneiden, um ihn weiter aufklappen zu können. Diesen Schritt ggf. nochmals wiederholen. Das kommt einwenig auf die Dicke des Schweinerückens an.
Da ist Fingerspitzengefühl gefragt, damit man es nicht durchschneidet. Also das Ganze am besten vorsichtig angehen.
Alternativ zum Rücken, kann man natürlich auch einen Schweinenacken nehmen.

Die Innenseite des Fleisches salzen* und pfeffern*, dann mit Senf bestreichen, ein wenig Basilikum* drüber streuen, anschließend die gehackten Zwiebeln verteilen, den Schinken auslegen, Camembert Scheiben auflegen und jeweils einen Klecks Feige auf den Käse geben.

Nun das Fleisch mit Zug aufrollen. Am Ende sollte der überlappende Teile unten auf dem Brett liegen.
Metzgergarn* in ca. 40-50cm lange Schnüre schneiden, unter den Rollbraten schieben und mit ein wenig Zug verschnüren. Diesen Vorgang alle 2cm wiederholen.
So hat man am Ende einen perfekt verschnürten Rollbraten.

Anschließend das Fleisch von außen rundum noch mit Salz, Pfeffer, Paprika*, Rosmarin* und Thymian* würzen. 
Am Ende den Rollbraten in einen Bratenkorb* legen mit einer Schale* darunter. Alternativ könnt Ihr auch die alt bekannte Schwedenschale* nehmen.

Am Grillplatz

Den Broil King Gasgrill auf ein indirektes Setup bei ca. 180°C vorbereiten, d. h. den linken- und rechte Brenner anmachen, so entsteht zwischen den Brennern der indirekte Bereich.

In die dickste Stelle des Rollbratens wird noch ein Kerntemperaturfühler* gesteckt und sobald der Grill heiß ist, kommt der Rollbraten in den indirekten Bereich.

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



So bleibt das Fleisch für ca. 60 Minuten auf dem Grill, bis eine Kerntemperatur von 63°C erreicht ist.

Anschließend das Fleisch vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen, damit sich die Fleischsäfte verteilen können.

Am Ende in Scheiben schneiden und servieren.

Der Braten hat einfach einen megaklasse Geschmack durch die pikante Füllung. Der Käse ist super verlaufen und hat sich wunderbar mit dem Schinken verbunden.

Zum Fleisch gab’s noch einen Klecks Preiselbeeren und ein paar Prinzesskartoffeln.

Rollbraten à la française

5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Festtagsessen, Hauptgericht
Portionen 6 Portionen

Kochutensilien

  • Bratenkorb mit Schale

Zutaten
  

  • 1.5 kg Schweinerücken (alternativ Schweinenacken)
  • 300 g Bayonne-Schinken (alternativ Serrano-Schinken)
  • 1-2 Camembert Leibe
  • 1 Feige
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 EL Dijon-Senf-Creme
  • 1 EL schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Salz
  • Thymian (getrocknet)
  • Rosmarin (getrocknet)
  • Basilikum (getrocknet)
  • Paprika Pulver (Rosenscharf)
  • 50 g Preiselbeeren

Anleitungen
 

In der Küche

  • Als Erstes den Schweinerücken parieren, d. h. die Silberhaut und ggf. das Fett – falls vorhanden – entfernen. Anschließend den Schweinerücken der Länge nach einschneiden, damit man ihn aufklappen kann. Dann jeweils oben und unten nochmals einschneiden, um ihn weiter aufklappen zu können. Diesen Schritt ggf. nochmals wiederholen. Das kommt einwenig auf die Dicke des Schweinerückens an.
    Da ist Fingerspitzengefühl gefragt, damit man es nicht durchschneidet. Also das Ganze am besten vorsichtig angehen.
    Alternativ zum Rücken, kann man natürlich auch einen Schweinenacken nehmen.
  • Die Innenseite des Fleisches salzen und pfeffern, dann mit Senf bestreichen, ein wenig Basilikum drüber streuen, anschließend die gehackten Zwiebeln verteilen, den Schinken auslegen, Camembert Scheiben auflegen und jeweils einen Klecks Feige auf den Käse geben.
  • Nun das Fleisch mit Zug aufrollen. Am Ende sollte der überlappende Teile unten auf dem Brett liegen.
    Metzgergarn in ca. 40-50cm lange Schnüre schneiden, unter den Rollbraten schieben und mit ein wenig Zug verschnüren. Diesen Vorgang alle 2cm wiederholen.
    So hat man am Ende einen perfekt verschnürten Rollbraten.
  • Anschließend das Fleisch von außen rundum noch mit Salz, Pfeffer, Paprika, Rosmarin und Thymian würzen. 
    Am Ende den Rollbraten in einen Bratenkorb legen mit einer Schale darunter. Alternativ könnt Ihr auch die alt bekannte Schwedenschale nehmen.

Am Grillplatz

  • Den Broil King Gasgrill auf ein indirektes Setup bei ca. 180°C vorbereiten, d. h. den linken- und rechte Brenner anmachen, so entsteht zwischen den Brennern der indirekte Bereich.
  • In die dickste Stelle des Rollbratens wird noch ein Kerntemperaturfühler gesteckt und sobald der Grill heiß ist, kommt der Rollbraten in den indirekten Bereich.
  • So bleibt das Fleisch für ca. 60 Minuten auf dem Grill, bis eine Kerntemperatur von 63°C erreicht ist.
  • Anschließend das Fleisch vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen, damit sich die Fleischsäfte verteilen können.
  • Am Ende in Scheiben schneiden und servieren.
Keyword Bayonne-Schinken, Camembert, Feige, Rollbraten, Schweinerücken





Amazon Affiliate links:
Spicebar Schwarzer Pfeffer » https://amzn.to/3pxgfX6*
Spicebar Hello Mediterraneo » https://amzn.to/3rvUF6u*
Spicebar Wilder Thymian » https://amzn.to/3DfMY9N*
Murray River Salt » https://amzn.to/3Cu2Q9u*
Broil King Lederhandschuhe » https://amzn.to/3FNz0LT*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Rib Rack » https://amzn.to/35xla0U*
Broil King Spiessgestell » https://amzn.to/3fwuN4X*
Bräter aus Edelstahl mit Rost » https://amzn.to/3cmkHFw *
Meater Block » https://amzn.to/2UwUZkB*
Inkbird IHT-1P Einstechthermometer » https://amzn.to/2QOw1gp*
Inkbird IBBQ-4T WLAN Thermometer » https://amzn.to/3bGnnrE*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *
Burger Buns Form » https://amzn.to/2Xve7z2 *
Metzgergarn » https://amzn.to/3kkk7HI*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Ein Kommentar

  • Gunner

    5 Sterne
    Leider haben wir nur den “Ersatz-Schinken” bekommen, aber war trotzdem genial 🙂

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




4 + neun =

x

Passwort vergessen