Pfälzer Zwiebelkuchen

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_2642-Bearbeitet
  • DSC_2632-Bearbeitet
  • DSC_2631-Bearbeitet
  • DSC_5240-Bearbeitet
  • DSC_5243-Bearbeitet
  • DSC_5252-Bearbeitet
  • DSC_5260-Bearbeitet
  • DSC_5262-Bearbeitet
  • DSC_5266-Bearbeitet
  • DSC_5269-Bearbeitet
  • DSC_2634-Bearbeitet
  • DSC_2636-Bearbeitet
  • DSC_2637-Bearbeitet
  • DSC_5274-Bearbeitet
  • DSC_5277-Bearbeitet
  • DSC_5281-Bearbeitet
  • DSC_5291-Bearbeitet
  • DSC_5293-Bearbeitet
  • DSC_5302-Bearbeitet
  • DSC_2642-Bearbeitet Kopie
  • 1Menge
  • 60 mVorbereitungszeit
  • 35 mKochzeit
  • 1:35 hFertig in
Rezept drucken

Werbung

Der Herbst ist eine der schönsten Jahreszeiten. Die Welt wird ein wenig bunter und bestimmte Bräuche werden von Generation zu Generation weitergeben, so auch unser Pfälzer Zwiebelkuchen Rezept.

Wie jedes Jahr im Herbst treffen wir uns mit Freunden und backen zusammen am Grill frischen Zwiebelkuchen und genießen dazu neuen Wein aus der Vorderpfalz, oder wie wir ihn nennen, Federweißer.

Wie ich den Pfälzer Zwiebelkuchen gebacken habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Mehl in eine Peng-Schüssel* streuen und eine Mulde bilden.
Die Hefe in 60 ml lauwarmer Milch auflösen und eine Prise Zucker zugeben. Eine Minute ruhen lassen und dann in die Mitte der Schüssel geben und das Mehl von außen nach innen langsam mit der Hefe vermischen. 
Das Ei und die restliche Milch zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Ggf. noch etwas Mehl zugeben. Der Teig sollte allerdings nicht zu fest werden. 
Dann Schüssel mit dem Deckel verschließen und ca. 45 Minuten ruhen lassen.

Zwiebel hacken und beiseite stellen.

Am Grillplatz

Während der Teig geht, auf dem Seitenbrenner die Zwiebeln in einer Pfanne* mit etwas Öl bei schwacher Hitze glasig braten, anschließend aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
In der gleichen Pfanne die Speckwürfel bei mittlerer Hitze leicht kross braten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und ebenfalls abkühlen lassen.

*Affiliate-Link



In der Küche

Schmand mit den Eiern und einem Esslöffel Mehl verquirlen, mit Salz* und Pfeffer* abschmecken. Geriebenen Käse und Kümmel (Menge nach Geschmack) zufügen und alles verrühren.
Mit den abgekühlten Zwiebeln und dem Speck verrühren. 

Den Teig aus der Schüssel nehmen und etwas flach rollen*. Dann direkt in die gusseiserne Pfanne* die vorher mit etwas Distelöl eingepinselt* wurde legen und diese damit auskleiden und einen Rand hochziehen. Die Zwiebelmasse darauf geben.

*Affiliate-Link



Am Grillplatz

Den Gasgrill auf eine indirekte Hitze bei ca. 180°C einregeln. Dafür den linken- und rechten Brenner einschalten, so entsteht in der Mitte der indirekte Bereich.
Sobald die 180°C erreicht sind, die Pfanne* mit dem Zwiebelkuchen in den indirekten Bereich, also zwischen die Brenner, stellen und für ca. 35-40 Minuten backen, bis er eine schöne Bräune hat.
Nach 35 Minuten mit z. B. einem Holzspieß* in den Teig stechen und rausziehen. Bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist der Zwiebelkuchen fertig. Ansonsten den Kuchen noch kurz auf dem Grill lassen.

Anschließend den Zwiebelkuchen vom Grill nehmen und warm servieren. So schmeckt er am besten.

Bei uns wird standesgemäß neuer Pfälzer Wein zum Zwiebelkuchen gereicht.

Wahnsinn, welch ein Duft sich hier verbreitet und man kann gar nicht mehr aufhören zu essen. Richtig lecker, da freut man sich auf den Herbst.
Und ja nicht vergessen, immer neuen Wein zu trinken 😉



Pfälzer Zwiebelkuchen

Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 8 Portionen

Equipment

  • 1 Gusseiserne Pfanne z. B. Petromax fp30h (optional Kuchenspringform 30cm)

Zutaten
  

Hefeteig

  • 250 g Mehl 405
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 120 ml lauwarme Milch
  • etwas Distselöl für die Gusseiserne Pfanne einzureiben

Füllung

  • 750 g Zwiebeln
  • 200 g gewürfelter Speck
  • 200 g Schmand
  • 50 g Emmentaler Käse (gerieben)
  • 2 Eier (L)
  • 1 EL Mehl (gehäuft)
  • 1 TL Kümmel (ganz)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Rapsöl zum Anbraten

Anleitungen
 

In der Küche

  • Mehl in eine Peng-Schüssel streuen und eine Mulde bilden.
    Die Hefe in 60 ml lauwarmer Milch auflösen und eine Prise Zucker zugeben. Eine Minute ruhen lassen und dann in die Mitte der Schüssel geben und das Mehl von außen nach innen langsam mit der Hefe vermischen. 
    Das Ei und die restliche Milch zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Ggf. noch etwas Mehl zugeben. Der Teig sollte allerdings nicht zu fest werden. 
    Dann Schüssel mit dem Deckel verschließen und ca. 45 Minuten ruhen lassen.
  • Zwiebel hacken und beiseite stellen.

Am Grillplatz

  • Während der Teig geht, auf dem Seitenbrenner die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl bei schwacher Hitze glasig braten, anschließend aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.
  • In der gleichen Pfanne die Speckwürfel bei mittlerer Hitze leicht kross braten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und ebenfalls abkühlen lassen.

In der Küche

  • Schmand mit den Eiern und einem Esslöffel Mehl verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und Kümmel (Menge nach Geschmack) zufügen. 
    Mit den abgekühlten Zwiebeln und dem Speck verrühren. 
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und etwas flach rollen. Dann direkt in die gusseiserne Pfanne die vorher mit etwas Distelöl eingepinselt wurde legen und diese damit auskleiden und einen Rand hochziehen. Die Zwiebelmasse darauf geben.

Am Grillplatz

  • Den Gasgrill auf eine indirekte Hitze bei ca. 180°C einregeln. Dafür den linken- und rechten Brenner einschalten, so entsteht in der Mitte der indirekte Bereich.
    Sobald die 180°C erreicht sind, die Pfanne mit dem Zwiebelkuchen in den indirekten Bereich, also zwischen die Brenner, stellen und für ca. 35-40 Minuten backen, bis er eine schöne Bräune hat.
  • Nach 35 Minuten mit z. B. einem Holzspieß in den Teig stechen und rausziehen. Bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist der Zwiebelkuchen fertig. Ansonsten den Kuchen noch kurz auf dem Grill lassen.
  • Anschließend den Zwiebelkuchen vom Grill nehmen und warm servieren. So schmeckt er am besten.
    Bei uns wird standesgemäß neuer Pfälzer Wein zum Zwiebelkuchen gereicht.
Keyword Backen, Flammkuchen, Zwiebelkuchen





Amazon Affiliate links:
Petromax Pfanne fp30h » https://amzn.to/2mGq34r*
Petromax Feuertop Untersetzer » https://amzn.to/2JXO2Ut*
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Schwarzer Pfeffer » https://amzn.to/3pxgfX6*
Tupperware Peng Schüssel » https://amzn.to/3se1om2*
Teigausroller von Kaiser » https://amzn.to/2YniIoi *
Teigmatte » https://amzn.to/2YsTjd2 *
Teigkarte » https://amzn.to/2NKbyqe*
Broil King Lederhandschuhe » https://amzn.to/3FNz0LT*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Pfannenwender » https://amzn.to/3i4OWB2*
Pinsel aus Silikon » https://amzn.to/2ZfhOhf*
Lodge Gußeiserne Pfanne » https://amzn.to/30CdqpB*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *
Holzspieße » https://amzn.to/2Tsxlpe*

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Hefeteig
  • Füllung
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




4 × 4 =

x

Passwort vergessen