Dry Aged Striploin Steak

( 4.8 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_5650-Bearbeitet
  • DSC_5610-Bearbeitet
  • DSC_5615-Bearbeitet
  • DSC_5618-Bearbeitet
  • DSC_5643-Bearbeitet
  • 1Menge
  • -3Portionen+
  • 5 mVorbereitungszeit
  • 60 mKochzeit
  • 1:05 hFertig in
Rezept drucken

Manchmal braucht man nur ein schönes Stück Fleisch, etwas Salz und Pfeffer, um etwas Leckeres auf dem Grill zu zaubern.
Ganz ohne viel Firlefanz…

Bei mir landete ein 700g Dry Aged Striploin Steak auf dem Grill.

Das magere Fleisch kommt ganz aus der Nähe der Lende des Rinderrückens.
Gerne wird das Striploin Steak auch als New York Stripsteak, Rostbraten oder auch als Rumpsteak bezeichnet.

Also das perfekte Steak, um meinen neuen Grill einzuweihen.

Wie ich das Dry Aged Striploin Steak zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Das Fleisch sollte ca. 1 Stunde bevor es auf dem Grill kommt, aus dem Kühlschrank genommen werden. Einfach bei Zimmertemperatur liegen lassen.
Anschließend das Fleisch mit einem Küchenpapier abtupfen.
Da das Steak einen Fettrand hat, habe ich diesen eingeschnitten, damit sich das Fleisch beim Grillen nicht zusammenzieht.
Einfach alle Zentimeter einen Schnitt. Da sollte man ein wenig vorsichtig zu Werke gehen, dass man wirklich nur in den Fettrand schneidet und nicht in das Fleisch.

Nun das Fleisch großzügig salzen. Bei 700g kann ordentlich was drauf. Nochmals 15 Minuten bei Zimmertemperatur liegen lassen.
Gepfeffert wird erst, wenn das Fleisch fertig ist, da der Pfeffer ansonsten verbrennen würde.

Am Grillplatz

Wie anfänglich kurz erwähnt, das perfekte Steak, um den neuen Grill einzuweihen.
Ich habe meinen Broil King Imperial 690 XL auf ein direktes/indirektes Setup vorbereitet.
In meinem Fall habe ich in der großen Grillkammer die 2 linken Brenner 15 Minuten voll aufgedreht, die 2 rechten Brenner waren aus. So entstehen 2 Zonen.
Aber wie immer könnt Ihr das Ganze auf jedem anderen Grill nach grillen. Wichtig ist nur ein direkter- und indirekter Hitzebereich.

Nun kommt das Stripoin Steak auf den direkten Bereich. 90 Sekunden später das Steak um 45° drehen. Nach weiteren 90 Sekunden wenden und nach dem gleichen Muster scharf angrillen. So bekommt es tolle Röstaromen und ein schönes Branding.

Anschließend lege ich das Steak auf den indirekten Bereich und drehe den 2 Brenner aus, sodass nur noch der erste läuft.
Auf das Steak kommt ein Zweig Rosmarin. Ich stecke den Meater* Temperaturfühler ein und lasse es bei ca. 100°C langsam auf 55°C Kerntemperatur garen. Das dauert ca. eine Stunde.

Wenn das Steak fertig ist, vom Grill nehmen und 5 Minuten ruhen lassen.
Anschließend das Steak in dünne Tranchen schneiden, ein wenig Salz und Pfeffer drüber und dann nur noch genießen.

Ich habe nur einen grünen Salat dazu serviert, sonst braucht es in meinen Augen nichts.
Das Dry Aged Stripoin Steak hat so einen tollen Eigengeschmack, alles Weitere würde den tollen Geschmack wahrscheinlich verfälschen.

Macht es nach, Ihr werdet begeistert sein.



Amazon Affiliate links:
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Meater Block » https://amzn.to/2UwUZkB*
GrillEye Pro WLAN Thermometer » https://amzn.to/2XvfUnY *
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutatenliste für das Dry Aged Striploin Steak

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht + 14 =

x

Passwort vergessen