Knoblauch – Kräuterbutter Zupfbrot

( 4.9 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_3121
  • DSC_3119-Bearbeitet
  • DSC_3114-Bearbeitet
  • DSC_3113-Bearbeitet
  • DSC_3112-Bearbeitet
  • DSC_3111-Bearbeitet
  • DSC_3110-Bearbeitet
  • DSC_3106-Bearbeitet
  • 1Menge
  • 1:20 hVorbereitungszeit
  • 35 mKochzeit
  • 2:0 hFertig in
Rezept drucken

Was sollte zu gegrilltem Fleisch nicht fehlen? Ganz klar, ein leckeres Brot.
Deshalb zeige ich euch heute ein super leckeres Knoblauch – Kräuterbutter Zupfbrot vom Grill.

Ich habe ja vor kurzem die Petromax K4 Kastengussform benutzt, um ein gesundes Vollkornbrot zu backen. Diese Form werde ich heute für das Knoblauch – Kräuter Zupfbrot wieder verwenden.

Als Grill kommt dieses Mal mein Monolith Classic Pro Keramikgrill zum Einsatz. Durch seine Keramik eignet er sich auch perfekt zum backen.
Aber jeder andere Grill mit Deckel sollte ebenfalls funktionieren, natürlich geht auch der Backofen.

Das Original-Rezept stammt von https://www.foodwithlove.de/kraeuterbutter-zupfbrot.html

Macht’s mal nach und lasst mich wissen wie es euch geschmeckt habt.



Amazon Affiliate links:
Monolith Classic Pro 1.0 in rot » https://amzn.to/2RIFrss *
Monolith Classic Pizzastein » https://amzn.to/2RIuUxd *
Petromax K4 Kastenform » https://amzn.to/2xkJZf0 *
Teigausroller von Kaiser » https://amzn.to/2YniIoi *
Teigmatte » https://amzn.to/2YsTjd2 *
Rösle Grillhandschuhe aus Leder » https://amzn.to/2xkvW9t *
Maverick ET-733 Wireless Thermometer » https://amzn.to/2XaBldu *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten für das Knoblauch - Kräuterbutter Zupfbrot

  • Für den Teig
  • Für die Knoblauch - Kräuterbutter
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Schritt-für-Schritt-Methode

  • Teig zubereiten

    Ich habe für den Teig und die Kräuterbutter einen Thermomix TM5 benutzt. Aber natürlich kann man es auch ohne Thermomix zubereiten: Milch und Wasser auf dem Herd ganz leicht erwärmen (keinesfalls kochen!). Hefe und Zucker dazugeben, vom Herd nehmen und dann abgedeckt 5 Minuten ruhen lassen. Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Eine Mulde in die Mitte machen und das Milchgemisch hinzufügen. Alles von Außen nach innen zu einem Teig verarbeiten. Den Teig in der Schüssel abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen sichtbar vergrößert hat.

  • Für die Knoblauch-Kräuterbutter

    Knoblauch und Petersilie klein hacken. Weiche Butter, Öl, Salz und Worcestersauce zugeben und gut mischen.

  • Form vorbereiten

    Die Petromax K4 Form habe ich mit Öl ein wenig eingefettet, damit später das Brot leichter aus der Form geht.

  • Teig ausrollen

    Auf einer Silikonmatte wurde der Teig zu einem Rechteck von ca. 30x50cm mit einem Teigroller ausgerollt.

  • Knoblauch-Kräuterbutter verteilen

    3/4 der Knoblauch-Kräuterbutter bestrichen.

  • Parmesan verteilen

    Parmesan Käse darüber gestreut.

  • Teig schneiden

    Danach den Teig einfach mit einem Pizzaschneider in ca. 10 cm breite Streifen scheiden und wellenförmig gefaltet, so wie eine Ziehharmonika.

  • Teigwellen zusammensetzen

    Anschließend werden die Teigwellen in die Form gestellt, Deckel drauf und nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

  • Am Grillplatz

    Den Monolith Keramikgrill habe ich auf ca. 180°C indirekte Hitze eingeregelt. Die Petromax Kastenform kam nun für ca. 35-40 Minuten ohne Deckel in den Grill. Schließlich sollte das Brot auch von oben schön Goldbraun werden. Nach der Hälfte der Zeit wurde die restliche Knoblauch-Kräuterbutter auf dem Brot mit einem Pinsel verstrichen.

  • Abkühlen lassen

    Nach dem Backen kam das Brot direkt auf einem Rost zum abkühlen.

Tipps

  • Am besten schmeckt das Brot allerdings, wenn es noch leicht warm ist. Wenn ihr noch was über habt, könnt ihr es am kommenden Tag nochmals kurz im Grill erwärmen.

Ein Kommentar

  • Kerstin

    Bin ja eher die, die in den Bäckerladen geht und die Backwaren kauft. Aber mein angetrauter machte ich schon seit langer Zeit Wahnsinnig ich sollte mal das Brot backen.
    Am Wochende war es soweit, hatte zwar keine Gussform und habe es im Backofen gemacht und was soll ich sagen, war trotz das ich es gemacht habe sehr sehr lecker 😉

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =

x

Passwort vergessen