Currywurst

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_7631-Bearbeitet
  • DSC_4781-Bearbeitet
  • DSC_4783-Bearbeitet
  • DSC_4785-Bearbeitet
  • DSC_4786-Bearbeitet
  • DSC_5366-Bearbeitet
  • DSC_5369-Bearbeitet
  • DSC_4808-Bearbeitet
  • -4Portionen+
  • 5 mVorbereitungszeit
  • 20 mKochzeit
  • 25 mFertig in
Rezept drucken

Heute machen wir den Klassiker von Imbissbuden schlechthin,, ne Currywurst.

Die Einen lieben sie in rot die Andern in weiß. Da ich mich meist selbst nicht entscheiden kann, mache ich immer beide Varianten.
Die Rote als Rindswurst aus der Pfalz und die weiße Rostwurst aus dem Saarland.
Aber das Entscheidende an einer Currywurst ist die Sauce, nicht wahr? Und ich habe hier ein Rezept, welches zumindest für mich eine der besten Currysauce ist, die ich je gegessen habe.

Wie ich die Currywurst zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

Am Grillplatz

Die Würste grillen wir mit kleiner direkter Hitze. Dabei wenden wir die Würste ab und an.  Es kann auch nicht schaden, wenn man die Würste z. B. mit einer Gabel mehrfach einsticht oder mit einem scharfen Messer die Wursthaut einritzt. So entschärft man, dass die Würste aufplatzen.

In der Zeit, in der die Wüste sich auf dem Grill bräunen, bereiten wir nun die leckere Currysauce auf dem Seitenbrenner zu.
Dafür in den Topf den Tomatenketchup, Orangensaft, Cola, Öl und die Aprikosenmarmelade geben und 2-3 Minuten aufkochen. Dabei immer die Sauce mit einem Schneebesen rühren.

Anschließend den Cayennepfeffer*, Currypulver*, gekörte Brühe, Zucker (alternativ den kalorienreduzierten Zuckerersatz Xucker Premium*), Salz* und Pfeffer* hinzugeben und ca. 10 Minuten kochen. Dabei ab und an umrühren, damit nix anbrennt.
Am Ende nochmals mit Curry und Cayennepfeffer abschmecken. Die Schärfe könnt Ihr sehr gut mit dem Cayennepfeffer bestimmten und bei kleiner Flamme die Soße dann warmhalten.

*Affiliate-Link

Die Würste sollten nach dieser Zeit ebenfalls fertig sein. Diese vom Grill nehmen und in Scheiben schneiden. Reichlich Currysauce drüber und am Ende noch Currypulver über die Wurst streuen.

Ich hab ja schon einige Currywürste, bzw. -sauce gegessen aber die finde ich persönlich einfach der Hammer.Ich könnte mich in die Currysauce reinlegen.

Zu der Currywurst gab es standardgemäß Pommes.

Macht es nach, wenn Ihr gerne super leckere Currywürste esst.



Amazon Affiliate links:
Ankerkraut Hamburger Hafencurry » https://amzn.to/2CzeSTr*
Ankerkraut Saltflocken » https://amzn.to/2RzUYws*
Ankerkraut Pfeffer Symphonie » https://amzn.to/2BzFTWr*
Ankerkraut Cayennepfeffer » https://amzn.to/303YvHl*
Xucker Premium » https://amzn.to/3h4Cnmp*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentare (2)

  • Chris

    Absolut klasse die Sauce! ! 🙂 🙂 Kann man nur empfehlen

    • Sascha

      Dankeschön Chris 🤩

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − drei =

x

Passwort vergessen