Duroc Karree in Kräutermarinade

( 5 von 5 )
Lade...
Save Recipe
  • DSC_2196-Bearbeitet
  • DSC_2186-Bearbeitet
  • DSC_2187-Bearbeitet
  • DSC_2188-Bearbeitet
  • DSC_2190-Bearbeitet
  • DSC_3742-Bearbeitet
  • DSC_3747-Bearbeitet
  • DSC_3751-Bearbeitet
  • DSC_3756-Bearbeitet
  • DSC_3762-Bearbeitet
  • DSC_3767-Bearbeitet
  • DSC_3771-Bearbeitet
  • DSC_3773-Bearbeitet
  • DSC_2196-Bearbeitet Kopie
  • -6Portionen+
  • 10 mVorbereitungszeit
  • 2:0 hKochzeit
  • 2:10 hFertig in
Rezept drucken

Werbung

Für den Sonntagsbraten steht ein gutes Stück Schweinefleisch bei uns immer ganz weit oben auf der Wunschliste.
Dieses Mal hatten wir uns für ein Duroc Karree entschieden, welches mit einer Marinade aus frischen Kräutern, Knoblauch und Schalotten mariniert wurde.

Das Duroc Schwein ist eine rund 250 Jahre alte, aus den USA stammende Kreuzung von roten Jersey-Schweinen und europäischen Iberico Schweinen, die einst per Schiff nach Übersee importiert wurden.
Die Unterschiede zwischen dem Duroc und dem Iberico liegt darin, dass das Iberico ein wenig intensiver im Geschmack ist.

Wie ich das Duroc Karree in Kräutermarinade zubereitet habe, könnt Ihr hier nachlesen.

In der Küche

Thymian und Rosmarin von den Zweigen zupfen, den Rosmarin grob hacken und beides dann in den Mörser geben.
Knoblauch und Schalotten schälen, grob hacken und ebenfalls in den Mörser* geben. Mit dem Stößel zu einer Paste verarbeiten.
Salz*, Pfeffer* und Öl hinzugeben und alles zu einer Marinade verrühren.

*Affiliate-Link

Nun das Duroc Karree mit der Marinade ringsum einreiben und 30-60 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
Natürlich könnt Ihr auch statt einem Duroc ein Iberico Karree nehmen.

Das war es schon in der Küche


Am Grillplatz

Meinen Broil King Gasgrill habe ich auf ein indirektes Setup bei ca. 150°C vorbereitet, d. h. ich habe den linken- und rechten Brenner eingeschaltet, so entsteht zwischen den Brennern der indirekte Bereich. 
Das Karree kommt in einen Bratenkorb mit der Knochenseite nach unten. Durch den Bratenkorb kann man das Karree später einfacher vom Grill nehmen. Der Bratenkorb ist optional und man braucht ihn nicht zwingend.
In die dickste Stelle des Fleisches kommt noch eine MEATER-Nadel*, um die optimale Kerntemperatur nicht zu verpassen.

*Affiliate-Link

So bleibt das 2 kg Duroc Karre für ca. 2 Stunden auf dem Grill, bis eine Kerntemperatur von 62°C erreicht ist.
Das Karree vom Grill nehmen und auf einem Schneidebrett 5-10 Minuten ruhen lassen, damit sich die Fleischschäfte verteilen können. 

Nach der Ruhezeit zwischen den Knochen das butterzarte, saftige Fleisch durchschneiden und servieren.

Bei dem Anblick und dem Duft läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
Das Fleisch ist butterzart, schön saftig und hat durch die Kräutermarinade einen herrlich leckeren Geschmack.



Duroc Karree in Kräutermarinade

5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 6 Personen

Equipment

  • Mörser

Zutaten
  

  • 2 kg Duroc oder Iberico Karree 
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 5 Zweige Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 Schalotten je nach Größe
  • 60 ml Olivenöl
  • 1 TL Salz z. B. SpiceBar Flor de Sal 
  • 1 TL schwarzer Pfeffer z. B. SpiceBar Whisky Pfeffer

Anleitungen
 

In der Küche

  • Thymian und Rosmarin von den Zweigen zupfen, Rosmarin grob hacken und beides dann in den Mörser geben
  • Knoblauch und Schalotten schälen, grob hacken und ebenfalls in den Mörser geben. Mit dem Stößel zu einer Paste verarbeiten
  • Salz, Pfeffer und Öl hinzugeben, alles zu einer Marinade verrühren
  • Das Duroc Karree mit der Marinade ringsum einreiben und 30-60 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Ihr könnt auch statt einem Duroc ein Iberico Karree nehmen

Am Grillplatz

  • Meinen Gasgrill habe ich auf ein indirektes Setup bei ca. 150°C vorbereitet, d. h. ich habe den linken- und rechten Brenner eingeschaltet, so entsteht zwischen den Brennern der indirekte Bereich
  • Das Karree kommt in einen Bratenkorb mit der Knochenseite nach unten. Durch den Bratenkorb kann man das Karree später einfacher vom Grill nehmen. Der Bratenkorb ist optional.
    In die dickste Stelle des Fleisches kommt noch ein Kerntemperaturfühler
  • So bleibt das 2 kg Duroc Karre für ca. 2 Stunden auf dem Grill, bis eine Kerntemperatur von 62°C erreicht ist
  • Das Karree vom Grill nehmen und auf einem Schneidebrett 5-10 Minuten ruhen lassen, damit sich die Fleischschäfte verteilen können. 
    Nach der Ruhezeit zwischen den Knochen das butterzarte, saftige Fleisch durchschneiden und servieren
Keyword Duroc, Karree, Rack



Amazon Affiliate links:
Spicebar Flor de Sal » https://amzn.to/36sRpga*
Spicebar Whisky Pfeffer » https://amzn.to/35NBc4i*
Mörser » https://amzn.to/3LsvieF*
Broil King Lederhandschuhe » https://amzn.to/3FNz0LT*
Broil King Grillzange » https://amzn.to/2JkjEVx *
Broil King Beistelltischthermometer » https://amzn.to/3lhwWC5*
Meater Block » https://amzn.to/2UwUZkB*
Inkbird IHT-1P Einstechthermometer » https://amzn.to/2QOw1gp*
Inkbird IBBQ-4T WLAN Thermometer » https://amzn.to/3bGnnrE*
Latex Einweghandschuhe » https://amzn.to/2FYE8Rw *

Links, an denen ein ”*” steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen.
Danke für eure Unterstützung!

Zutaten

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Kommentare (2)

  • UrDaKi

    5 stars
    Im Wahrstensinne… Saugeil !! War sau lecker das Rack. Wird wieder gemacht!
    Danke für das Rezept alter….. :))

    • Sascha

      Gerne. Freut mich wenn es geschmeckt hat 🙂
      Viele Grüße
      Sascha

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




neun − vier =

x

Passwort vergessen